weather-image
21°
×

Halvestorfer Trainersuche ohne Zeitdruck / Fragezeichen hinter SSG-Kapitän Selensky

Wer wird Nachfolger von Markus Schwarz?

Fußball (aro). Markus Schwarz bleibt Trainer der SSG Halvestorf – aber nur noch bis zum Saisonende. Das steht jetzt fest. „Ich habe mich entschieden, meinen Vertrag nicht zu verlängern und erst einmal eine Pause zu machen“, sagte Schwarz gegenüber der Dewezet. Somit muss sich der aktuelle Bezirksliga-10. im Hinblick auf die neue Saison einen neuen Trainer suchen.

veröffentlicht am 15.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 18:41 Uhr

Für Vereinschef Wilfried Binder besteht bei der Trainersuche kein Zeitdruck, „weil Markus ja bis zum Saisonende weitermachen wird“. Wer sein Nachfolger wird, sei noch völlig offen. Wenn man den zurzeit in der heimischen Fußballszene kursierenden Gerüchten glaubt, sind unter anderem Bodenwerders Coach Dirk Schumachers, Tarik Oenelcin (TuS Hessisch Oldendorf) und Afferdes Trainer Axel Marahrens, der „ein Angebot aus der Bezirksliga“ hat, aber den Verein nicht nennen wollte, angeblich bei der SSG im Gespräch. Was die Kader- Planungen für die neue Saison angeht, sind laut Halvestorfs Vizevereinschef Jörg Schmidt die Weichen gestellt: „Ich gehe davon aus, dass unsere Mannschaft komplett zusammenbleibt, denn es haben schon fast alle Spieler bereits zugesagt.“

Ein Fragezeichen steht laut Schmidt unter anderem noch hinter SSG-Kapitän Josef Selensky, der angeblich auch ein Angebot der SG Hameln 74 hat: „Wir wollen ihn unbedingt behalten. Er hat uns zwar gesagt, dass er voraussicht nur noch einmal pro Woche trainieren kann. Aber das wäre kein Problem. Wir wissen ja, was er kann.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige