weather-image
31°
×

Hallenfußball: Titelverteidiger VfR Evesen einer der Top-Favoriten beim TBH-Cup

Wer holt die ersten Supercup-Punkte?

HAMELN-PYRMONT. Preisgeld, Punkte, Favoriten: Wir beantworten vor dem Hermasch-TBH-Cup die wichtigsten Fragen zum ersten Qualifikationsturnier für den Dewezet-Supercup.

veröffentlicht am 11.12.2018 um 16:20 Uhr
aktualisiert am 12.12.2018 um 11:00 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Mit dem mit 1300 Euro dotierten Hermasch-TBH-Cup startet am Freitag die Hallenfußball-Saison. 22 Herrenteams kämpfen nicht nur um den Turniersieg, sondern auch um die ersten Qualifikationspunkte für den 12. Dewezet-Supercup, der am 25. und 26. Januar 2019 in der Hamelner Rattenfänger-Halle steigt. Wir beantworten vor dem TBH-Cup die wichtigsten Fragen.


Ist beim TBH-Cup der Titelverteidiger am Start?Ja. Im Vorjahr triumphierte der Schaumburger Bezirksligist VfR Evesen, der im Finale den SV Lachem mit 4:2 besiegte. Matchwinner war damals der dreifache Torschütze Pascal Fichtner, der im Sommer nach Lachem wechselte. Der Turniersieg beim TBH-Cup war für die Schaumburger offenbar ein gutes Omen. Der VfR Evesen triumphierte später auch beim 11. Dewezet-Supercup und krönte damit die starke Hallen-Saison. Auch diesmal zählt der Tabellenvierte der Bezirksliga-Staffel 3 zu den Top-Favoriten.

Wer zählt neben dem VfR Evesen zum Favoritenkreis? Auf jeden Fall der TSV Barsinghausen und der SV Lachem, die beiden Topteams der Bezirksliga-Staffel 3. Auch die SSG Halvestorf, die den TBH-Cup bereits mehrfach gewonnen hat, muss man auf der Rechnung haben. Mit Eintracht Afferde, dem MTSV Aerzen und Blau-Weiß Salzhemmendorf sind drei weitere Bezirksligisten am Start, die für Mit-Organisator Dennis Hupp zum erweiterten Favoritenkreis zählen: „Unser Turnier ist mit insgesamt sieben Bezirksligateams sehr stark besetzt. Da werden es die vermeintlichen Außenseiter richtig schwer haben, sich für die Zwischenrunde am Sonntag zu qualifizieren.“


Was ist für Gastgeber TB Hilligsfeld drin? Als Tabellenzweiter der 2. Kreisklasse (Staffel 1) zählt der TBH zwar zu den Außenseitern, ist aber laut Hupp nicht chancenlos: „Es wird schwer, aber wir wollen die Zwischenrunde erreichen. Wenn wir bei unserem Turnier unter die Top 8 kommen, hätten wir schon mal die ersten Qualifikationspunkte für den Dewezet-Supercup in der Tasche.“ Das Hilligsfelder Trainer-Duo Günther Klauder und Muhammed Sen habe die erste Herrenmannschaft extra bei mehreren Qualifikationsturnieren angemeldet, „weil noch nie zuvor die Chance so groß war, beim Saisonfinale in der Rattenfänger-Halle dabei zu sein“. Die Top 10 der Tabelle qualifizieren sich direkt für den Supercup am Samstag (26. Januar 2019), die Plätze elf bis 18 haben am Freitag davor noch die Chance, die letzten beiden Last-Minute-Tickets für das Top-12-Turnier zu ergattern. Und weil sich maximal nur noch vier auswärtige Teams aus den Nachbarlandkreisen für den Supercup qualifizieren können, dürften die Chancen der Hameln-Pyrmonter Mannschaften zusätzlich steigen.


Was gibt es beim Hilligsfelder TBH-Cup zu gewinnen? Der Turniersieger erhält neben dem Wanderpokal auch 400 Euro Preisgeld für die Mannschaftskasse und 67 Supercup-Punkte. Für Platz zwei gibt es 300 Euro und 63 Punkte, Platz drei 210 Euro und 59 Punkte, Platz vier 130 Euro und 55 Punkte, Platz fünf (51 Punkte) und sechs (47 Punkte) jeweils 80 Euro, Platz sieben (43 Punkte) und acht (39 Punkte) jeweils 50 Euro. „Wir bedanken uns bei unserem Hauptsponsor Hermasch für die finanzielle Unterstützung“, so Hupp.

Information

Hermasch-TBH-Cup

Gruppe A (Freitag, ab 18 Uhr): TSV Bisperode, SSG Halvestorf, SF Osterwald, TSV Barsinghausen, TB Hilligsfeld II, TSG Emmerthal


Gruppe B (Samstag, ab 12 Uhr): TSV Klein Berkel, Eintracht Afferde, MTSV Aerzen, SV Azadi, SG Hastenbeck/Emmerthal


Gruppe C (Samstag, ab 14.45 Uhr):SG Flegessen/Süntel, Inter Holzhausen, TSV Groß Berkel, SV Lachem, SV Weetzen


Gruppe D (Samstag, ab 17.30 Uhr): BW Salzhemmendorf, RW Thal, SG Hameln 74, SC Auetal, VfR Evesen, TB Hilligsfeld


Zwischenrunde 1 (Sonntag, ab 11.30 Uhr): A1, B1, C2, D2, A3


Zwischenrunde 2 (Sonntag, ab 11.45 Uhr): D1, C1, B2, A2, D3

Endrunde (Sonntag): Neunmeterschießen um Platz 7/8 (16.30 Uhr), Halbfinale 1 (16.40 Uhr), Halbfinale 2 (16.55 Uhr), Neunmeterschießen Platz 5/6 (17.10 Uhr), Spiel um Platz 3/4 (17.15 Uhr), Finale (17.30 Uhr)


Ort: Sporthalle Hohes Feld (Bertholdsweg 5, Hameln)


Supercup-Punkte: Platz 1 (67), 2 (63), 3 (59), 4 (55), 5 (51), 6 (47), 7 (43), 8 (39)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige