weather-image
21°
×

Kreispokalendspiele der Junioren in Fischbeck / JSG Halvestorf mit vier Teams dabei

Wer holt den Pott?

Hameln-Pyrmont. Saisonfinale mit Verspätung: Der Fußballnachwuchs des Kreises kürt an diesem Wochenende in Fischbeck seine Pokalsieger – zwei Wochen nach dem eigentlichen Termin, weil Anfang Juli das Wetter die Finalspiele unmöglich machte. „Für die Entscheidung, die Kinder nicht bei der Hitze spielen zu lassen“, sieht sich Kreisjugendchef Werner Jorns bestätigt, „haben wir rundum Zustimmung bekommen. Umso mehr freuen wir uns jetzt auf ein tolles Wochenende“.

veröffentlicht am 17.07.2015 um 12:27 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 17:18 Uhr

Gleich vier der sechs Endspiele hat die JSG Halvestorf erreicht und damit einmal mehr ihre momentane Vormachtstellung im Juniorenfußball zum Ausdruck gebracht. Gleich zum Auftakt will eines ihrer Teams das Double perfekt machen: Die D-Junioren vom Piepenbusch spielten sich souverän zur Kreismeisterschaft und sollten am Samstag, 14.30 Uhr, im dritten Aufeinandertreffen gegen Vizemeister Union Bad Pyrmont den dritten Sieg feiern können. Am Ende der Punktspielserie lagen sie 15 Punkte vor den Kurstädtern. Auch bei den E-Junioren (15.45 Uhr) schickt die JSG Halvestorf/TC Hameln den amtierenden Kreismeister ins Rennen. Sie haben sich mit dem überraschend nach einem 5:1-Halbfinalsieg über den Kreisligazweiten TB Hilligsfeld ins Finale gekommenen FC Preußen Hameln auseinanderzusetzen. Auch die B-Junioren (17 Uhr) von Union Bad Pyrmont können die Saison mit einer weiteren Jubelarie beenden: Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Bezirksliga haben die Jungs von Stefan Ohlrich und Werner Ritterbusch den Pokalsieg gegen Eintracht Afferde fest im Visier.

Die jüngsten Pokalmannschaften eröffnen am Sonntag, 14 Uhr, den Reigen der Finalspiele: Mit Toren en masse erreichten die F-Junioren des Kreismeisters TB Hilligsfeld (32:6 Tore in vier Partien) und der JSG Halvestorf/Königsförde (25:2) das Endspiel. Ausnahmsweise gehört hier die Favoritenrolle aber nicht der JSG – zu überzeugend präsentierten sich die jungen TBer in der Meisterrunde, in der sie ohne Punktverlust blieben und 73:9 Tore erzielten. In der Kreisliga nur auf Platz 5, im Pokal der große Triumph? Das kann dem MTV Lauenstein bei den C-Junioren ab 15 Uhr gelingen: Sie schalteten im Halbfinale Kreismeister JSG Halvestorf/TC Hameln sensationell aus und planen nun den nächsten Coup gegen Vize JSG Reher/Aerzen/Groß Berkel. Bei den A-Junioren spielten sich die beiden die Kreisliga dominierenden Teams ins Finale (16.30 Uhr): Kreischampion JSG Halvestorf/ TSC Fischbeck und Vize Klein Berkel. Beide erreichten mangels Teilnehmerfeld ein Sieg, um das Endspiel zu erreichen. Die JSG gewann in Emmerthal, Klein Berkel ließ Deister Süntel United keine Chance.hek



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige