weather-image
26°
×

Dewezet-Prognose zum vierten Bezirksliga-Spieltag

Wer hat die besten Chancen?

Bezirk Hannover. Was ist für die Hameln-Pyrmonter Bezirksliga-Klubs am vierten Spieltag drin? Eine Prognose.

veröffentlicht am 30.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Bisperode – Dielmissen (heute, 16 Uhr). Die deftige 2:6-Pleite in Ambergau liegt Bisperodes Trainer Werner Brennecke immer noch schwer im Magen: „So ein Spiel dürfen wir uns nicht noch einmal erlauben.“ Stimmt. Dass die Brennecke-Elf den heutigen Gegner mit 1:0 aus dem Bezirkspokal kegelte, macht Hoffnung. Aber heute werden die Karten neu gemischt. Wenn der TSV an den starken Saisonstart anknüpft, ist ein Sieg drin – auch ohne Marvin Dohme (Beruf) und Maximilian Becker (Urlaub).

Holzminden – Wallensen (heute, 16 Uhr). Ohne Trainer Stefan Gluba reist WTW nach Holzminden zum ungeschlagenen Tabellenführer, der mit drei Siegen in die Saison gestartet ist. Für Gluba wird Wallensens Fußball-Chef Sven Köhne die noch sieglose WTW-Elf coachen, die sich auch ohne die beiden verletzten Marc Ehlerding und Benjamin Edeler zwar so teuer wie möglich verkaufen will, aber wohl nur geringe Außenseiterchancen hat.

Lachem – Schliekum (So., 15 Uhr). Tarik Önelcin hat als Urlaubsvertretung von Lachems Spielertrainer Muhammet Sen bisher einen Topjob gemacht, denn nach dem immens wichtigen 4:1-Heimsieg gegen Lamspringe hat der Aufsteiger die ersten drei Punkte auf dem Bezirksliga-Konto. Und das macht Hoffnung, was den angepeilten Klassenerhalt angeht. Doch in der Partie gegen den Tabellenzweiten Schliekum, der zu den Aufstiegsfavoriten zählt, ist die Önelcin-Elf nur krasser Außenseiter. Vielleicht ist ein Punkt drin – mehr nicht.

Lamspringe – Halvestorf (So., 15 Uhr). SSG-Coach Thilo Klotz kann gegen Lamspringe drei Punkte fest eingeplanen, denn die noch sieglose TuSpo spielte bisher wie ein Abstiegskandidat. Paul Alles und Artjom Grincenko sind zwar noch gesperrt, aber dafür sind Roman Bendereit, Julian Maaß und Eugen Fabrizius wieder dabei. Das reicht zum Sieg.

Neuhof – Aerzen (So., 15 Uhr). Es wird schwer, aber auch beim Landesliga-Absteiger BW Neuhof kann Aerzens Coach Uwe Filla mit seiner Elf durchaus einen Punkt holen. Allerdings muss der MTSV auf Urlauber Stephan Clavien und den verletzten Dominic Meyer verzichten. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige