weather-image
14°
×

Afferder 4:0 gegen Klein Berkel / Tünderns Mädchen 5:1

Weihs wirbelt – und auch Natasha trifft

Hameln-Pyrmont. Drei Auftritte – drei Niederlagen. Schlimmer hätte es an diesem Landesliga-Spieltag für Tünderns Fußball-Junioren wohl nicht mehr kommen können. Die A-Junioren des HSC verloren beim Tabellenführer VfL Bückeburg mit 0:1 und rutschten auf Platz vier ab. Die B-Junioren hatten gegen Arminia Hannover mit 2:4 das Nachsehen. Für ein optisch besseres Resultat im Klose-Team sorgten Tim Schrader (19.) und Marcus Middel (79.). Erstmals strauchelten auch die erfolgsverwöhnten C-Junioren aus Tündern. Die 0:2-Pleite in Wetschen hatte aber keine Folgen, denn noch immer weisen die Rodewald-Schützlinge an der Tabellenspitze einen komfortablen Vorsprung auf.

veröffentlicht am 22.04.2013 um 14:04 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:41 Uhr

Im Kreisderby der Bezirksliga feierten Afferdes A-Junioren einen 4:0-Triumph gegen Klein Berkel. Matchwinner war Tobias Weihs, der mit einem lupenreinen Hattrick (22./25./42.) in der ersten Hälfte den Grundstein für den Erfolg legte. Jannik Vetter (59.) machte den Sack dann endgültig zu. Durch den ersten Rückrundensieg zogen die Afferder nach Punkten mit Klein Berkel gleich.

Die B-Junioren von Eintracht Afferde blieben auch in Giesen ohne Dreier. Auch drei Treffer des überragenden Dennis Kentsch (32./45./55.) konnten die 3:4-Niederlage nicht verhindern. BW Salzhemmendorf hielt mit einem 4:1-Erfolg beim SV Alfeld den Anschluss an die Liga-Spitze. Dabei erzielte Torjäger Kevin Schumacher (48./60./77.) drei Treffer, setzte sich Hendrik Eickhoff (50.) zudem mit einem Elfmeter in Szene. Die Mannschaft von Coach Carsten Granzow ist momentan mit drei Punkten vom aktuellen Spitzenreiter AEB Hildesheim entfernt, hat aber auch zwei Begegnungen weniger ausgetragen.

Im Abstiegsduell der C-Junioren-Bezirksliga verlor der FC Preußen Hameln beim SV Alfeld mit 0:4 und verpasste damit die Möglichkeit, den letzten Tabellenrang abzugeben.

Philipp Schultz versucht Torjäger Tobias Weihs (re.) zu stoppen. nls

In Bestform präsentierten sich Tünderns C-Juniorinnen. Beim klaren 5:1-Erfolg über den SV Pattensen trafen Sunja Wilhelm (9.), „Nesthäkchen“ Natasha Kowalski (45.), Sophie Niebisch (52.) und Hanna Kleindiek (55./69). Weniger erfolgreich agierten die B-Juniorinnen des HSC. Trotz zweimaliger Führung durch Lara Meier und Pauline Lorenz musste sich der Aufsteiger beim Tabellenführer HSC Hannover mit 2:3 geschlagen geben. mo/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt