weather-image

2:1-Erfolg gegen RW Hessisch Oldendorf / Grohnde patzt 0:1 in Tündern / Erster Punkt für Marienau

Walz und Altuntas krönen Aufholjagd

Emmerthal. Keine Punkte – aber trotzdem den Thron behauptet. Kreisliga-Spitzenreiter RW Hessisch Oldendorf kassierte beim 1:2 in Emmerthal zwar seine zweite Saisonniederlage, bleibt aber dank der besseren Tordifferenz gegenüber Grohnde auf dem Aufstiegsplatz. „Der TSG-Sieg geht in Ordnung und war vollauf verdient, weil wir jeglichen Kampfgeist vermissen ließen“, ärgerte sich Co-Trainer Ugur Erbek. Der Vertreter des verhinderten Murat Özcan bemängelte zudem auch die Chancennutzung. So verballerte Rot-Weiß vor der Pause reihenweise Torchancen, nur Yigit Arslan (20.) konnte eine zur Führung nutzen. Nach dem Wechsel bliesen dann die Gastgeber zur Aufholjagd. Und die wurde durch die beiden Treffer von Paul Walz (57.) und Cayan Altuntas (78.) auch entsprechend belohnt. Trotz Unterzahl, denn Marcel Sparmann sah in der 67. Minute Gelb-Rot. „Die Jungs haben das gut weggesteckt und sich dank ihres tollen Einsatzes sogar ein Übergewicht verschafft“, lobte TSG-Spartenleiter Karl-Heinz Koch. rhs

veröffentlicht am 15.09.2013 um 19:50 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_6603406_sp110_1609.jpg

Tündern II – TSV Grohnde 1:0 (0:0). Der TSV durfte bis zur 86. Minute wenigstens von einem Zähler in der Kampfbahn träumen, doch dann nahm das Schicksal plötzlich doch noch seinen Lauf, und Trainer Oliver Bock stand am Ende mit leeren Händen da. Frederik Arndt brachte den Grohndern mit seinem späten goldenen Tor nicht nur die zweite Saisonniederlage bei, sondern verhinderte damit auch die Rückkehr des TSV an die Tabellenspitze.

Latferde – Hemeringen 1:2 (0:2). Der FC Latferde kam erst nach dem Wechsel und einem 0:2-Rückstand auf Touren. Doch mehr als der Anschlusstreffer von Benjamin Popp (79.) wollte der Mannschaft von Trainer Alexander Liebegott nicht mehr gelingen. Malte Magerkurth (15.) und Nico Vogler hatten den VfB zuvor auf die Siegerstraße geschossen.

SG Marienau – Börry 2:2 (1:0). Endlich ein Erfolgserlebnis – die SG Marienau atmet tief durch. Im Kellerduell gelang Yavuz Bulut (1.) zwar ein Blitztor, doch dann musste Trainer Wilfried Gehring bis zur 85. Minute warten, ehe Kapitän Kai Schwark den ersten Saisonzähler auch wirklich perfekt machte. Ludwig Hörning (50.) und Daniel Becker (75.) hatten für Börrys Führung gesorgt.

Rohden – Salzhemmendorf 2:2 (2:2). „Schade, wenn wir heute gewonnen hätten, wären wir Tabellenführer gewesen“, sagte Rohdens Fußball-Chef Christian Kolb nach dem 2:2 gegen Salzhemmendorf. Für Diskussionsstoff sorgte die umstrittene Rote Karte für André Glanz. Für Rohden trafen Mischa Flaspöhler und Jan Lange, für Salzhemmendorf Sebastian Zschoch und René Rosenau. „Unter dem Strich geht das Unentschieden aber in Ordnung“, so Kolb. ro/aro

Weiter spielten



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt