weather-image
23°

Wallensen und Afferde qualifiziert

Fußball (kf). Zwei Teams für die Zwischenrunde des Klein Berkeler Scap-Cups stehen bereits fest. In der Vorrunde (Gruppe A) behaupteten sich aber nicht die Favoriten. Zum Auftakt, bei dem die Techniker in den meisten Partien nur eine Nebenrolle spielten, setzten sich WTW Wallensen (9 Punkte/11:9 Tore) und Eintracht Afferde (7/8:7) durch. Auf der Strecke blieben der HSC Tündern I (7/5:4), TSV Bisperode (6/ 6:5) und MTSV Aerzen (0/ 6:11). Heute spielen ab 12 Uhr die SpVgg. Bad Pyrmont, SV Lachem, VfB Hemeringen, Klein Berkel (A-Junioren) und der MTV Lauenstein. Klein Berkel II, Tündern II, TSG Emmerthal, Germania Reher und SSV Elze sind ab 14.45 Uhr im Einsatz. Den Schlusspunkt setzen ab 17.30 Uhr Klein Berkel I, SSG Halvestorf, FC Latferde, SSV Königsförde und TB Hilligsfeld. Am Sonntag beginnt das Hallenspektakel um 12.30 Uhr mit der Zwischenrunde. Die Endrunde startet um 16 Uhr. Die Auslosung für den Dewezet-Supercup, der am 21./22. Januar in der Rattenfängerhalle steigt, findet am kommenden Dienstag statt. Dann ist ab 18 Uhr im Dewezet-Medienraum reichlich Spannung angesagt.

veröffentlicht am 14.01.2011 um 22:47 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?