weather-image
×

3:2 gegen Eldagsen: Hagen zittert sich zum Sieg / Nico von Stietencron zweifacher Torschütze

Wahnsinn! Dreierpack in nur acht Minuten

Fußball (kf). Hagens Fußball-Obmann Robert Lippert musste nach dem Abpfiff erst einmal kräftig durchatmen. Der 3:2 (3:1)-Sieg seiner Germanen gegen den FC Eldagsen hatte reichlich Nerven gekostet.

veröffentlicht am 31.10.2011 um 06:01 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:21 Uhr

Fußball (kf). Hagens Fußball-Obmann Robert Lippert musste nach dem Abpfiff erst einmal kräftig durchatmen. Der 3:2 (3:1)-Sieg seiner Germanen gegen den FC Eldagsen hatte reichlich Nerven gekostet. Vom 1:0 der Gäste durch Marx (15.) ließ sich der Bezirksliga-Aufsteiger keinesfalls beeindrucken. Im Gegenteil, die Germanen erhöhten den Druck und schossen zur Pause eine verdiente 3:1-Führung heraus. Nico von Stietencron (37., 44.) und Marvin Strobl (39.) schockten die Eldagser mit einem Dreierpack in nur acht Minuten. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff hätte Strobl schon alles klar machen können – aber aus 16 Metern schob er den Ball am leeren Tor vorbei. „Das wäre wohl die Vorentscheidung gewesen“, war sich Lippert sicher. Stattdessen folgte in der Schlussphase Spannung pur. Erst sahen Hagens Gutaj und Westenfeld (Eldagsen) nach einem Gerangel (82.) Gelb-Rot, dann traf Gronau (88.) zum 3:2. Die Germanen retteten den vierten Saisonsieg dann mit dem nötigen Quäntchen Glück über die Zeit. „Ein ganz starkes Spiel“, freute sich Coach Dirk Sölla.

Germania Hagen: Frye – Mundhenk, Trompa, Stuckenberg – Gutaj, Kleine, Nunes, Streubel, Lippert (46. Steinwedel) – von Stietencron (86. Schmidt), Strobl (57. Sölla).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige