weather-image
×

Bisperoder 7:1 gegen Holzminden / Nullnummer in Aerzen / SG 74 7:0

Vier Tore – Dohme im Rausch

Bezirk Hannover. War das die Vorentscheidung im Titelkampf der Bezirksliga? Nachdem der Verfolger MTV Almstedt beim 1:1 in Deinsen patzte, nutzte die SG Hameln 74 die Chance, die Tabellenführung mit einem glanzlosen 7:0-Heimsieg gegen Lamspringe weiter auszubauen. Bereits zur Halbzeit führte die SG 74 durch die Treffer von Felix Forche (17.), Sönke Wyrwoll (28.), Egcon Musliji (36.) und Robin Tegtmeyer (40.) mit 4:0. Nach dem Seitenwechsel machten Marc-Robin Schumachers (53.) und Musliji (67., 85.) alles klar. Lamspringes Marcel David sah bereits nach vier Minuten Rot.

veröffentlicht am 30.03.2014 um 18:12 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

Aerzen – Boffzen 0:0 (0:0). Nach der Roten Karte für Dominic Meyer (27.) wegen Nachtretens spielte Aerzen über 60 Minuten in Unterzahl. Trotzdem hätte der MTSV die Partie noch gewinnen können, denn quasi mit dem Schlusspfiff hatte Patrick Hoppe noch eine Riesenchance. Doch sein Kopfball wurde vor der Linie geklärt. Beide Teams hatten schon in der ersten Hälfte einige gute Möglichkeiten. Unter anderem trafen Serhat Kara (Boffzen) und Marius Pieper (Aerzen) das Aluminium. Doch unterm Strich konnten beide Teams mit dem Remis gut leben.

Bisperode – Holzminden 7:1 (2:0). „Wir werden nicht abheben, das kann ich versprechen“, sagte Bisperodes Teammanager Thilo Becker nach dem furiosen 7:1-Heimsieg, der im Kampf um den Klassenerhalt immens wichtig war. Bereits zur Halbzeit führte der TSV durch einen Doppelpack von Abbas Jaber (11., 44.) mit 2:0. Nach dem 3:0 von Peter Kaminski (49.) erzielte Birsen Ucar (55.) den Anschlusstreffer. Doch nach dem 3:1 folgte die Super-Show von Marvin Dohme. In nur 24 Minuten erzielte der Torjäger (67., 70., 87., 90. +1/Strafstoß) seinen ersten Viererpack in der Bezirksliga.

Bevern – Halvestorf 0:2 (0:0). Einen glanzlosen Arbeitssieg feierte Halvestorf in Bevern. Erst als zur Halbzeit Spielmacher Matthias Günzel eingewechselt wurde, platzte bei der SSG der Knoten. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Andrei Vorrat (nach Vorarbeit von Benedict Dreier) das 1:0 (46.). Nach der Roten Karte für Beverns Heinrich Esau (58./Notbremse) war das 2:0 (83.) von Julian Maaß nur noch eine Frage der Zeit. „Wir haben uns nach einer schwachen ersten Halbzeit gesteigert – und am Ende auch verdient gewonnen“, so SSG-Sprecher Burkhard Büchler.

Aerzens Marcel Spatz (re.) im Duell mit Emre Mercan (Boffzen). nls

Schliekum – Hagen 3:1 (1:0). Beim Tabellenvierten sah es lange Zeit nicht nach einer Niederlage der Hagener, die zahlreiche Ausfälle zu beklagen hatten und sogar Hauke Martensen reaktiviert hatten, aus. Das 0:1 durch Bothe (17.) glich Maximilian Deppe (56.) aus. Doch während Hagen beste Chancen ungenutzt ließ, schlug Schliekum zu. Selcuk (76., 84.) traf im Doppelpack.aro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt