weather-image
19°
×

Schaumburger Bezirksligist hat das Supercup-Finale im Visier

VfR Evesen ist ein heißer Titelkandiat

HAMELN. Der VfR Evesen ist ein heißer Titelkandiat: Der Schaumburger Bezirksligist hat das Supercup-Finale im Visier.

veröffentlicht am 25.01.2018 um 15:37 Uhr
aktualisiert am 25.01.2018 um 16:46 Uhr

Zwei Quali-Turniere, zwei Finalteilnahmen, ein Turniersieg: Der VfR Evesen qualifizierte sich mit zwei absolut überzeugenden Auftritten für den elften Supercup. Die Mannschaft aus Schaumburg gewann zu Beginn des Quali-Marathons den Hermasch-TBH-Cup und wurde Zweiter beim Mykonos-Cup – eine Woche vor dem Showdown in der Rattenfänger-Halle.

Bei beiden Turnieren lieferte sich Evesen einen Schlagabtausch mit Supercup-Topfavorit SV Lachem: Die Bezirksligisten trafen in beiden Endspielen aufeinander. Beim TBH-Cup setzte sich der VfR zunächst durch. Entscheidender Akteur war Paskal Fichtner, der mit seinen drei Treffern den Grundstein zum Erfolg legte. Der „Finalheld“ sorgte mit einem Doppelpack zunächst für die 2:0-Führung. Egcon Musliji und Marco Elias glichen für Lachem zwischenzeitlich aus. Doch Caglayan Tunc mit dem 3:2 und erneut Fichtner mit dem 4:2 machten den Turniersieg schließlich perfekt. „Paskal ist in der Halle superstark. Wenn der erst einmal den Ball hat, kannst du ihn nur schwer stoppen“, lobte Evesens Fatih Akkus danach. Für Akkus war der TBH-Cup das erste Hallen-Turnier in Hameln. Das Team aus Schaumburg war kurzfristig für den TSC Fischbeck eingesprungen, der seine Teilnahme abgesagt hatte. Zum Niveau beim TBH-Cup sagte Akkus: „Da wurde technisch anspruchsvollerer Fußball gespielt, das kommt uns entgegen.“ Immerhin hat der VfR einige Edeltechniker in den eigenen Reihen, darunter Paskal Fichtner.

Beim Mykonos-Cup von Germania Hagen zog der Bezirksliga-Dritte ebenfalls ins Endspiel ein, hatte im Finale gegen den SV Lachem aber das Nachsehen. Bis zum Schluss war es richtig spannend, die Entscheidung fiel erst im Neunmeterschießen. Evesen wurde Zweiter – und qualifizierte sich in letzter Minute für den Supercup. „Unser Ziel ist das Finale. wenn die Tagesform stimmt, haben wir gute Chancen“, so Akkus. mo

Information

Torwart: Jannik Willers

Feldspieler: Burak Buruk, Caglayan Tunc, Selim Kilinc, Fatih Akkus, Ibrahim Khodr, Denis Durmus, Hassan Ghonaim, Lennard Heine, Josef Khodr, Paskal Fichtner



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige