weather-image
Gute Hinrunde – aber TuS-Coach hat seinen Vertrag noch nicht verlängert / Halbzeit-Bilanz

Vertrag nicht verlängert: Wienecke in Rohden vorm Abschied

Markus Wienecke lässt sich erstaunlich viel Zeit. Seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag hat der Trainer des Kreisliga-10. TuS Rohden nämlich noch nicht verlängert. Ob er das tun wird, scheint zumindest fraglich. „In den nächsten Tagen werde ich mich entscheiden, was ich nächste Saison mache“, sagt Wienecke. Ein klares Bekenntnis pro Rohden klingt anders.

veröffentlicht am 22.03.2012 um 19:30 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 22:09 Uhr

270_008_5333710_sp207_1903_5sp.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

„Hummer“, wie ihn seine Freunde nennen, gilt als ehrgeiziger Coach, der nie einen Hehl daraus machte, dass es ihn reizen würde, einmal einen Bezirksligisten zu trainieren. Deshalb ist es schon kurios, dass Wienecke vor Saisonbeginn ausgerechnet in Rohden bei einem Kreisligaklub gelandet ist, der sich mit einem Platz im Niemandsland der Tabelle zufriedengibt. Diese Philosophie passt eigentlich nicht zu ihm.

Aber nach Startschwierigkeiten gefällt Wienecke diese ruhige Dorfidylle, „in der ich als Trainer ohne Druck arbeiten kann“, inzwischen ganz gut. Und auch sportlich läuft es besser als erwartet: Nach den frühen Kreispokal-Aus in Reher kam seine Elf immer besser in Tritt. Mit der Zwischenbilanz (26 Punkte in 21 Spielen) ist Wienecke, der einen einstelligen Tabellenplatz anpeilt, „sehr, sehr zufrieden“. Mit dem Abstieg hat der TuS schon jetzt nichts mehr zu tun – und das ist für Wienecke die Hauptsache: „Die Jungs ziehen voll mit. Die Trainingsbeteiligung ist gut. Und auch der Teamgeist stimmt. Darauf lässt sich aufbauen.“ Nur das Experiment mit der Viererkette in der Abwehr musste Wienecke als gescheitert erklären. „Es hat nicht so geklappt, wie ich mir das vorgestellt so habe. Deshalb spielen wir wieder mit Libero.“ Weil der TuS mit Torjäger Marco Elias, der mit seinen elf Saisontreffern auch das Interesse anderer Klubs geweckt hat, Liam Reed und Kapitän Raphael Pasternak einige richtig gute Kicker in seinem Kader hat, blickt Wienecke in der Tabelle nach oben – allerdings mit gemischten Gefühlen. Vor ein paar Tagen erreichte Wienecke eine Hiobsbotschaft, die er erst einmal verdauen musste: Christian Kolb (Kreuzbandriss) fällt für den Rest der Saison aus.

270_008_5344146_sp199_2303_3sp.jpg
  • Gut gelaunt: Markus Wienecke (TuS Rohden). Foto: nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt