weather-image
20°
Fußball: Pyrmont 0:2 gegen OSV Hannover

Vergebliche Torsuche

BAD PYRMONT. In der Fußball-Landesliga bleibt die SpVgg. Bad Pyrmont weiterhin ein gebranntes Kind. Wieder sind die Punkte futsch, denn nun kassierte die Elf von Trainer Philipp Gasde auch im Heimspiel gegen den OSV Hannover eine 0:2 (0:1)-Pleite.

veröffentlicht am 02.04.2017 um 21:35 Uhr

Dominic Meyer (Pyrmont/li.) beim „Nasenball“ – Roland Duraku (OSV) hebt vor Schreck ab. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Da nutzten Florian Büchler und Co. auch der hohe Besuch von Ex-Bundesliga-Torhüter Georg Koch nicht viel. Pyrmonts Mittelfeld-Motor Benedikt Hagemann war nach dem Abpfiff einfach nur enttäuscht: „Wir haben spielerisch eine richtig gute Leistung gezeigt. Wir hätten schon zur Halbzeit führen müssen, haben im Angriff aber wieder zu viele gute Chancen ausgelassen.“ Da agierten die Kicker aus Hannovers Oststadt einfach cleverer. Denen reichte schon in der ersten Halbzeit eine zwingende Möglichkeit, um das Spiel durch die 1:0-Führung, für die Roland Duraku nach einer halben Stunde sorgte, auf den Kopf zu stellen.

Die Verwertung bester Chancen wurde bei den Kurstädtern auch nach dem Seitenwechsel nicht besser. So blieb es Ex-Profi Ferhat Bikmaz vorbehalten, sechs Minuten vor dem Abpfiff mit seinem Treffer zum 2:0 den OSV endgültig in Jubelstimmung zu versetzen.
SpVgg. Bad Pyrmont: Stefan Schmidt – Stuckenberg, Pape, Büchler, Müller, Hagemann, Meyer, Nehrig, Matwijow (60. Kutsch), Baal (70. Sahbaz), Kayrakkf

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare