weather-image
×

Heute kommt der OSV / Nachholspiele

Verdirbt Ernst SG 74 den Spaß?

Bezirk Hannover. Mit zwei Punkten – 2:2 gegen Tündern und 2:2 beim HSC Hannover – lag Fußball-Landesligist SG Hameln 74 in den letzten beiden Spielen nicht unbedingt im Soll. Und heute (18.30 Uhr) kommt mit dem OSV Hannover einer der vier Titelaspiranten an die Heinestraße.

veröffentlicht am 20.04.2015 um 16:33 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

Dabei könnte wie bereits im Hinspiel, bei dem die SG 74 in Hannovers Osten mit 2:6 unterging, vor allem OSV-Spielmacher Fabian Ernst der Mannschaft von Trainer Paul Bicknell den Spaß verderben. Der 24-fache Ex-Nationalspieler zieht seit Saisonbeginn bei den Oststädtern nicht nur die Fäden im Mittelfeld, der bringt mit dem Ex-96er Ferhat Bikmaz noch weitere bundesligaerfahrene Unterstützung mit. Klar, dass Hamelns Abwehr erneut gewaltig unter Druck stehen wird. Und ausgerechnet mit der ist kein Staat zu machen. 50 Gegentore sprechen kaum für Stabilität. Dennoch heißt es für Kapitän Josef Selensky und seine Mitstreiter vor allem „hinten dicht machen“.

In der Bezirksliga müssen mit WTW Wallensen, dem TSV Bisperode und Spitzenreiter MTSV Aerzen heute gleich drei heimische Mannschaften nachsitzen. Wallensen will den Schwung der letzten Wochen – sechs Punkte aus zwei Begegnungen – natürlich auch mit zum Schlusslicht MTV Deinsen nehmen und dort (18.30 Uhr) den dritten Sieg in Folge landen. Der zuletzt arg schwächelnden TSV Bisperode ist im Abstiegskampf längst angekommen. Jetzt gibt es nach den beiden Niederlagen in Nordstemmen (0:3) und gegen Lamspringe (1:2) beim Tabellennachbarn VfL Dielmissen (18.30 Uhr) keine Ausrede mehr. Bei einer dritten Niederlage in Serie würde die Elf von Trainer Werner Brennecke erstmals auf einen der drei direkten Abstiegsplätze abrutschen. Spitzenreiter MTSV Aerzen muss heute (19.30 Uhr) bei TuSpo Lamspringe zwar auf zahlreiche Akteure verzichten, drei Punkte hat Trainer Uwe Filla beim Tabellenvorletzten aber dennoch eingeplant.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt