weather-image
×

Tündern 2:0 gegen Fortuna Sachsenross / Pyrmont 1:3 in Ramlingen

Urichs Doppelschlag beseitigt alle Zweifel

Tündern/Bad Pyrmont. Neun Punkte Vorsprung – und nur noch drei Spiele. Was soll da jetzt noch anbrennen? Der HSC Tündern absolvierte auch Station drei auf seiner Kellertournee mit Bravour und dürfte nun mit dem 2:0-Sieg gegen Fortuna Hannover endgültig das Ticket für ein weiteres Jahr Fußball-Landesliga gelöst haben.

veröffentlicht am 11.05.2014 um 19:07 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

Mann des Tages war Edward Urich, dessen Doppelpack (12., 21.) schon relativ früh für klare Verhältnisse sorgte. Das Schlusslicht aus Hannover gab zwar nie auf, aber nur einmal musste Torhüter Sebastian Kelle sein ganzes Können aufbieten, als er einen fulminanten Freistoß von Aron Gebreslasie (35.) entschärfen konnte. Tündern indes versiebte noch zahlreiche Möglichkeiten und vergab so ein deutlicheres Ergebnis. Gleich mehrfach konnte sich so Sachsenross-Schlussmann Arnfried De Vries, eigentlich ein Feldspieler, auszeichnen. Pech hatte Rico Stapel, der nur den Pfosten traf.

„Wir sind in Schönheit gestorben und haben die erste Halbzeit verpennt“, meldete Fußball-Chef Heiko Begemann nach der 1:3 (1:3)-Pleite der SpVgg. Bad Pyrmont beim SV Ramlingen/Ehlershausen. Nach dem 1:0 durch Jan-Ove Edeling (14.), der einen Patzer von Torhüter Stefan Schmidt nutzte, legten Marc-Robin Becker (25.- Foulelfmeter) und Hans-Martin Schneider (36.) zum 3:0 nach. Das 1:3 durch Anatoli Deck (39.) war nicht mehr als Ergebniskorrektur. „Danach war kein Blumentopf mehr zu gewinnen, auch wenn es in der zweiten Halbzeit besser lief“, zog Begemann Bilanz. Bei den hart einsteigenden Ramlingern sah Patrick Richter (80.) noch die Rote Karte. ro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt