weather-image
16°
×

Landesligist HSC Tündern beendet heute die englische Woche

Urich soll Heessels Abwehr überlisten

Hameln. „Wir müssen uns steigern“, stellte Karsten Leonhart, Pressesprecher des Fußball-Landesligisten HSC BW Tündern, nach dem 1:0-Pokalsieg seiner Schwalben beim TuS Drakenburg fest. Denn schon heute (19.30 Uhr) wartet in der Kampfbahn mit dem Heesseler SV ein Gegner mit deutlich mehr Format auf die Blau-Weißen. Trainer Siegfried Motzner hofft, dass seinen Spielern das Pokalspiel nicht allzu sehr in den Beinen steckt. Denn Motzner weiß, was seine Elf erwartet: „Gegen Heessel müssen wir unsere Kräfte bündeln. Das ist eine spielstarke Mannschaft mit einer brillanten Offensive.“ Den Beweis dafür lieferten die Heesseler mit Torjäger Christian Brüntjen, der in den ersten drei Begegnungen schon viermal traf, bei den Heimspielen in beeindruckender Manier: 5:1 gegen Ramlingen/Ehlershausen und 5:0 gegen Alfeld. Doch auswärts scheint es zu hapern, denn in Bavenstedt gab es mit 0:1 bereits die erste Niederlage.

veröffentlicht am 29.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Im Blickpunkt steht heute dennoch die kompakte Abwehr der Tünderaner. Nur einen Gegentreffer in der Nachspielzeit, der in Bad Pyrmont einen schon sicher geglaubten Punkt kostete, darf sich die Defensivabteilung nicht noch einmal erlauben. „Wir müssen alles in die Waagschale werfen“, sagt Leonhart, der Heessel keinesfalls als den großen Überflieger sieht. Er erinnert sich noch gern an den 4:3-Heimsieg der vergangenen Saison. Da überragte Edward Urich als dreifacher Torschütze. Vielleicht kann Urich ja erneut die Gästeabwehr überlisten. Wenn nicht, steht ihm mit Lukas Kramer ein zweiter torgefährlicher Angreifer zur Seite.kf

Immer für einen Treffer gut: Tünderns Stürmer Edward Urich (re.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt