weather-image

Fußball-Kreisliga: Schlusslicht Eimbeckhausen droht den Anschluss zu verlieren

„Uns fehlt das Selbstvertrauen“

veröffentlicht am 16.09.2016 um 17:08 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:10 Uhr

270_0900_13814_spo_Frank_Arndt_1_.jpg

Und die Aufgaben werden für die noch sieglose Elf von VfB-Coach Frank Arndt nicht leichter. Eigentlich müsste der VfB am Samstag (16 Uhr) das Heimspiel gegen den MTV Lauenstein unbedingt gewinnen, um sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Das wird aber schwer, denn die zuletzt vom Verletzungspech gebeutelte Elf von Stephan Schröer zählt trotz zuletzt drei Niederlagen in Serie auswärts immer noch zu den stärksten Teams der Liga. Das bekam Eimbeckhausen in der vergangenen Saison bei der 1:6-Heimpleite zu spüren.

Hoffnung macht laut Arndt die Leistung bei der knappen 2:3-Niederlage am vergangenen Spieltag in Hemeringen, denn da war Eimbeckhausen dicht dran am ersten Punktgewinn. Erst in der Schlussminute kassierten die Eimbeckhäuser das 2:3. „Es war unser bestes Saisonspiel. Leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt – das wurde am Ende bestraft“, sagt der VfB-Coach, der gegen Lauenstein an die Leistung anknüpfen will. Gegen den Tabellenachten soll Anes Hot das Angriffsspiel des VfB beleben und Matthias Thiele, der als einzige Spitze häufig überfordert war, unterstützen. „Uns fehlt das Selbstvertrauen. Keiner traut sich etwas zu, und jeder spielt unter seinen Möglichkeiten“, so Arndt. „Wir wollen wenigstens einen Punkt holen. Dafür müssen wir uns richtig reinknien.“

Lauenstein reist aufgrund der langen Verletztenliste mit einem Mini-Kader an. „Es hat uns leider extrem getroffen. Ich hoffe, dass es in den nächsten Wochen wieder besser wird“, sagt Lauensteins Trainer Stephan Schröer. Trotzdem zählt für ihn nur ein Sieg: „Wir wollen in Eimbeckhausen unbedingt drei Punkte holen und die Negativserie beenden. Allerdings entsprechen die null Punkte vom VfB nicht der Qualität der Mannschaft.“ 9. Kreisliga-Spieltag: Salzhemmendorf – Klein Berkel, Eimbeckhausen – Lauenstein (Sa., 16 Uhr), Afferde – Latferde (Sa., 16 Uhr), Bad Pyrmont II – Hemeringen (So., 13 Uhr), Grohnde – Preußen Hameln, Tündern II – Wallensen (beide So., 15 Uhr).aro/rok



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt