weather-image

Aufsteiger dominiert Frauen-Bezirksliga / Holzhausen erneut mit Abstiegssorgen

Tünderns Stammplatz ist oben

Hameln-Pyrmont. Im Sommer erst in die Frauen-Bezirksliga aufgestiegen, haben die Fußballfrauen des HSC BW Tündern in der neuen Umgebung schnell ihren Stammplatz gefunden. Und der ist ganz oben.

veröffentlicht am 26.12.2014 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:21 Uhr

270_008_7650694_sp108_2712_3sp.jpg

Der Durchmarsch in die Landesliga scheint vorprogrammiert. Zehn Siege, ein Remis und ein Torverhältnis von 46:4 sind eine Halbzeitbilanz, die sich wahrlich sehen lassen kann. Für viele aber kein Wunder, denn mit Trainer Alexander Stamm übernahm einer der erfolgreichsten Frauentrainer im Kreis die Regie auf der HSC-Bank. Der hatte zuvor schon den SC Diedersen aus dem sportlichen Niemandsland bis zum Vizetitel in der Landesliga geführt. Nach der Auflösung des Klubs fand er in Tündern schnell eine neue Herausforderung und brachte zum Einstand gleich zahlreiche Spielerinnen aus seinem erfolgsverwöhnten Ex-Kader mit. Darunter auch Top-Torjägerin Sabrina Paech, die bislang schon 19 Treffer zur Mission Aufstieg beitragen konnte. Wesentlich kleinere Brötchen müssen die beiden anderen Frauen-Teams aus dem Kreis Hameln-Pyrmont backen. Der TSV Nettelrede, jahrelang eine Spitzenmannschaft, kam noch nicht so richtig in Tritt und fristet sein momentanes Dasein als Tabellensiebter (12 Punkte/19:38 Tore) in bedrohlicher Nähe der vier Abstiegsränge. Keine Frage: Auf Trainer Werner Schwekendiek wartet in der Winterpause und auch danach noch viel Arbeit, um wieder bessere Zeiten zu erleben. Gleiches gilt für sein Pendant Rolf Schünemann von Inter Holzhausen. Im Vorjahr dem Abstieg noch denkbar knapp entronnen, stehen die Signale an der Pyrmonter Bahnhofstraße schon wieder auf Rot. Erst zehn Punkte (12:36 Tore) können Kapitänin Nathalie Schmiedeskamp und Co. vorweisen. Da kann das Motto ab März nur lauten: Kräftig nachlegen, sonst dürfte der Sturz in die Kreisliga diesmal nicht zu verhindern sein. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt