weather-image
21°
×

Stamm-Elf reicht Nullnummer gegen die SG Lindhorst

Tündern II triumphiert: „Wir haben den Titel verdient“

Tündern. Der Frauen-Fußball in Tündern boomt und Trainer Alexander Stamm geht wohl nun als „der Frauenflüsterer“ in die Vereinsgeschichte ein. Nach dem souveränen Titelgewinn mit der 1. Mannschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga machte der Coach nun mit der HSC-Reserve sein Double perfekt – und krönte damit eine Schwalben-Saison der Superlative.

veröffentlicht am 21.06.2015 um 11:37 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:36 Uhr

Zwar musste sich seine Mannschaft im Rückspiel gegen den Schaumburger Staffelmeister SG Lindhorst mit einer unspektakulären Nullnummer begnügen, doch der 2:1-Sieg aus im Hinspiel war letztlich ein dickes Polster. „Diese Meisterschaft ist gewiss etwas Besonderes“, lobte dann auch Werner Jorns, Vorsitzender des Jugend- und Frauenausschusses, bei der Übergabe des Siegerpokals an Spielführerin Annika Rogmann. Zu Recht, schließlich geht Tündern II als erster gemeinsamer Champion der Fußballkreise Hameln, Holzminden und Schaumburg in die noch junge Historie ein und spielt nun wie auch die SG Lindhorst in der Bezirksliga. „Die SG war der erwartet schwere Gegner,“ zollte Alexander Stamm den Schaumburgern Anerkennung, fügte aber hinzu: „Insgesamt waren wir in beiden Spielen das bessere Team und haben den Titel auch verdient geholt“.

Im Gegensatz zur ersten Begegnung in Lindhorst blieben Strafraumszenen diesmal Mangelware, verlebte HSC-Torhüterin Marina Geßner einen entspannten Arbeitstag. hek/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige