weather-image
×

Fußball-Kreisliga: 3:1 gegen Salzhemmendorf / 07 müht sich zum 4:3 gegen Klein Berkel

Tündern II glückt Gipfelsturm

HAMELN-PYRMONT. In der Fußball-Kreisliga stürzte der VfB Hemeringen nach der 1:7- Niederlage beim MTV Lauenstein mit Karacho von der Tabellenspitze. Neuer Primus ist der HSC Tündern II, der sich im Topspiel gegen BW Salzhemmendorf mit 3:1 durchsetzte. Erster Verfolger ist Aufsteiger FC Preußen, der sich beim 4:3 gegen den TSV Klein Berkel allerdings mächtig strecken musste.

veröffentlicht am 07.08.2016 um 17:58 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:30 Uhr

Tündern II – BW Salzhemmendorf 3:1 (1:0). Bezirksliga-Leihgabe Tim-Niclas Schumachers (35./76.) und Dominik Herrmann (81.) machten den zweiten Saisondreier und damit auch den erstmaligen Gipfelsturm der Bezirksliga-Reserve perfekt. Für Salzhemmendorf traf Lennart Scholz (83.) erst in der Schlussphase.

FC Preußen – Klein Berkel 4:3 (2:1). Sönke Wyrwoll (14.-Elfmeter/34.), Ümitcan Özcelik (34) und Imam Al Bardawil (79.) ließen die Hamelner jubeln. Der Platzverweis für Torhüter Frederik Quindt in der Nachspielzeit trübte die Stimmung bei 07 allerdings ein wenig. Für die Gegentreffer sorgten Furkan Yilmaz (28.), Sebastian Blom (69.-Elfmeter) und Marvin Kessler (86.). TSG Emmerthal – Eintr. Afferde 2:6.(0:2). Die Eintracht war jederzeit Herr der Lage und gewann auch in der Höhe verdient. Jörn Heinzelmann (2./13.) und Jan Lange (78./87.) per Doppelpack sowie Florian Selchow (71.) und Jannik Vetter (58.) brachten die Überlegenheit der Harland-Elf mit ihren Toren auch zum Ausdruck. Der TSG gelang durch Christian Henne (50.) und Manuel Capobianco (90.) lediglich etwas Ergebniskosmetik.

Wallensen – FC Latferde 2:0 (0:0). Der WTW kam erst nach der Pause auf die nötige Betriebstemperatur und erzielte dann auch fast folgerichtig durch Mirko Wulf (62.) und Toni Ivankovic (72.) die entscheidenden Treffer. Der FC Latferde schwächte sich in der Schlussphase noch selbst und kassierte durch Patrick Fritsche (82./Gelb-Rot) und Jannik Borchers (87./Rot) zwei Platzverweise. Lauenstein – Hemeringen 7:1 (6:0). Der MTV legte eine furiose erste Hälfte hin und führte nach Toren von Linus Zorn (3./17.), Andreas Dörries (10.), Sören Kirchenbauer (20.) und Frederick Giger (39./44.- Elfmeter) bereits mit 6:0. Ein Debakel schien sich für den VfB anzubahnen. Danach traf aber nur noch Maik Wilkening (73.) für Lauenstein ins Netz. Felix Strüber (46.) gelang noch der Ehrentreffer für die an diesem Tage völlig überforderten Hemeringer.

TSV Grohnde – Eimbeckhausen 3:0 (1:0). „Das war die richtige Antwort auf die bittere 0:6-Pleite beim VfB Hemeringen“, freute sich Grohndes Spielertrainer Christopher Thomas über den ersten Saisonsieg seiner Elf. Der Torjäger selbst trug allerdings mit einem Doppelpack (17./75.) wesentlich dazu bei. Den dritten Grohnder Treffer erzielte Jan-Philipp Schreiber (50.). ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt