weather-image
28°
×

Motzner mit dem HSC auf Titelkurs

Tündern hofft: Mach’s noch einmal, Siggi!

Fußball. Mach’s noch einmal Siggi! Wo Siegfried Motzner ist, da scheint auch der Meistertitel nicht mehr weit. Und eben den kann und will der Trainer mit dem HSC BW Tündern holen. Wohl gemerkt erneut holen, denn schon 2007 führte der 47-Jährige die Schwalben in souveräner Manier in die 6. Liga und etablierte den Klub gleich im ersten Jahr auf Platz sieben. Dann war aber erst einmal Schluss beim damaligen Bezirksoberligisten, nahm sich Motzner eine Auszeit. Doch der einstige Klassetorhüter von Preußen Hameln 07 blieb nicht lange von der Bildfläche verschwunden.

veröffentlicht am 25.03.2011 um 16:14 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:55 Uhr

Roland Giehr

Autor

Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Fußball. Mach’s noch einmal Siggi! Wo Siegfried Motzner ist, da scheint auch der Meistertitel nicht mehr weit. Und eben den kann und will der Trainer mit dem HSC BW Tündern holen. Wohl gemerkt erneut holen, denn schon 2007 führte der 47-Jährige die Schwalben in souveräner Manier in die 6. Liga und etablierte den Klub gleich im ersten Jahr auf Platz sieben. Dann war aber erst einmal Schluss beim damaligen Bezirksoberligisten, nahm sich Motzner eine Auszeit. Doch der einstige Klassetorhüter von Preußen Hameln 07 blieb nicht lange von der Bildfläche verschwunden. Schon bald feierte er sein Comeback in Klein Berkel und führte den TSV im Vorjahr aus der Kreisliga in die Bezirksliga. Ganz nebenbei gewann der A-Lizenzinhaber auch noch den Kreispokal. Nun ist der Oberkommissar wieder zurück auf der Dienststelle in Tündern – und wo steht er? Natürlich auf Platz eins.

 

Mehr lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige