weather-image
25°

Fußball-Kreisliga: 4:2 nach 0:2-Rückstand – Emmerthal bleibt Erster / Drei Platzverweise in Bisperode

TSG kommt mit blauem Auge davon

HAMELN-PYRMONT. Fünf Tore, drei Platzverweise: Im Bisperoder Pappelstadion war bei der Kreisliga-Partie zwischen dem TSV Bisperode und Tünderns Landesliga-Reserve (4:1) mächtig was los. Tünderns Mesut Kaya (60.) und Daniel Kallies (81.) sowie Bisperodes Dustin Anders (67.) sahen jeweils die Ampelkarte.

veröffentlicht am 20.08.2017 um 20:16 Uhr

Der mit dem Ball tanzt: Rizalino-Karl Lüdtke (TSG Emmerthal) Foto: awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und konnten danach gleich vorzeitig zum Duschen gehen.

Fußball wurde übrigens auch gespielt: Jannik Denker (16.), Symon Dera (26.), Maximilian Becker (79.) und Lennart-Felix Rohloff (86.) sorgten für den Bisperoder 4:1-Sieg, der auf dem Maschsee-Fest in Hannover gefeiert wurde. Das zwischenzeitliche 2:1 von Lucas-Bernd Fehrmann (28.) war nur Ergebniskosmetik.

Mit einem blauen Auge ist Kreisliga-Tabellenführer TSG Emmerthal davongekommen, denn die Meyer-Elf lag durch die Treffer von Florian Budde (14.) und Jonas Schulze gegen den TSV Klein Berkel bereits mit 0:2 mit zurück. Ein Strafstoßtor von Manuel Capobianco (65.) läutete die Wende ein. Erst traf Andrej Vorrat (73.) zum 2:2, dann machten Capobianco (79.) und Gökhan Akdogan (90.) mit ihren Treffern zum 4:2 den dritten Sieg in Serie perfekt. Der hätte sogar höher ausfallen können, aber ein weiteres Elfmetertor von Capobianco zählte nicht, weil seine Mitspieler zu früh in den Strafraum gelaufen waren. Anstatt den Elfer wiederholen zu lassen, entschied der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß für Klein Berkel. „Das sorgte zunächst für Verwirrung,“ sagte Emmerthals Marcel Sparmann. „Der Unparteiische hat uns erklärt, dass es eine neue Regel gibt.“ Makellos ist auch die Bilanz beim FC Latferde, der in Eimbeckhausen zunächst mit 0:1 zurücklag, aber durch ein Eigentor Maurizio Di Tullio (80.) mit 3:2 gewann. Auch BW Salzhemmendorf (2:1 in Pyrmont) hat bisher alle Spiele gewonnen.
TSG Emmerthal – TSV Klein Berkel 4:2 (0:1). Tore: 0:1 Florian Budde (14.), 0:2 Jonas Schulze (60.), 1:2 Manuel Capobianco (65./Strafstoß), 2:2 Andrej Vorrat (73.), 3:2 Capobianco (79.), 4:2 Gökhan Akdogan (90.).
TSV Bisperode – BW Tündern II 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Jannik Denker (16.), 2:0 Symon Dera (26.), 2:1 Lucas-Bernd Fehrmann (28.), 3:1 Maximilian Becker (79.), 4:1 Lennart-Felix Rohloff (86.). Gelb-Rot für Tünderns Mesut Kaya (60.) und Daniel Kallies (81.) sowie für Bisperodes Dustin Anders (67.).
MTSV Aerzen II – WTW Wallensen 3:4 (1:1). Tore: 1:0 Dustin Hoppe (15.), 1:1 Laurick Peter (16.), 2:1 Nicola Bertovic (61.), 2:2 Toni Ivankovic (64.), 2:3 Tim Dreyer (77.), 2:4 Peter (79.), 3:4 Hoppe (83.)
FC Latferde – VfB Eimbeckhausen 3:2 (2:1). Tore: 0:1 Michael Wehmann (16.), 1:1 Benjamin Bohne (32.), 2:1 Artur Zmuda (44.), 2:2 Michael Wehmann (62.), 3:2 Eigentor Maurizio Di Tullio (80.).

TSV Nettelrede – MTV Lauenstein 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Sören Kirchenbauer (4.), 1:1 Aldin Dedeic (80.). Gelb-Rot für Nettelredes Patrick Schmidt (30).

SpVgg. Bad Pyrmont II – BW Salzhemmendorf 1:2 (0:0). Tore: 0:1 Simon Eickhoff (52.), 0:2 Yannick Hannen (70.), 1:2 Cavit Türksen (74.).

SG Hameln 74 – VfB Hemeringen 0:6 (0:3). Tore: 0:1 Patrick Klemme (25.), 0:2 Karsten Wieneke (35.), 0:3 Björn Hoppe (44.), 0:4 Jan Liebert (70.), 0:5 Eugen Gutsch (80.), 0:6 Nico Kuhlmann (85.). Rote Karte für Hamelns Markus Schaaf (61.) wegen Foulspiels.

aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?