weather-image
14°
1:0 – Kleindiek-Tor schockt Spitzenreiter

Trumpf-Ass Hanna

HAMELN-PYRMONT. Tünderns Fußball-Frauen sind bekanntlich immer für eine Überraschung gut. In diesem Fall sogar für eine faustdicke Überraschung.

veröffentlicht am 19.11.2017 um 15:11 Uhr
aktualisiert am 19.11.2017 um 16:10 Uhr

Torschützin Hanna Kleindiek
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dank der Treffsicherheit von Trumpf-Ass Hanna Kleindiek (52.), die eine überzeugende Partie im Angriff ablieferte, brachte die Elf von Trainer Alexander Stamm Oberliga-Spitzenreiter ESV Göttingen beim 1:0-Sieg die erste Saisonniederlage bei und kletterte auf Platz sechs. Und der fünfte Dreier der Saison kann getrost unter der Kategorie verdient eingeordnet werden, auch wenn Göttingen durch Ines Woltemate (85.) noch einen Elfmeter vergab. Ansonsten blieb der Tabellenführer aber blass.
HSC BW Tündern: Berger – Helms, Kruppki, Kaller, Pradella, Brinkmann, Brede (62. Looft), Runge, Paech, Hedderich, Kleindiek.

Grund zur Freude hatte auch Tündern II in der Bezirksliga. Mit dem 1:0-Sieg über Armina Hannover verabschiedete sich die Reserve als Tabellenführer in die Winterpause. Michelle Schrader (73.) gelang das Tor des Tages. ro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare