weather-image
23°

Trauer um Schiedsrichter Helmut Lange

Der Kreisfußball-Verband und der FC Preußen Hameln 07 trauern um ihren langjährigen Schiedsrichter-Obmann Helmut Lange, der nach schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Lange pfiff jahrelang für die Hamelner Spiele in der Oberliga Nord, der damals höchsten Spielklasse, und wurde 1967 zum Schiedsrichterobmann des Kreises gewählt.

veröffentlicht am 02.05.2012 um 13:35 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:21 Uhr

270_008_5447146_sp112_0305_3sp.jpg

Er führte den Ausschuss bis 1986. In die Amtszeit von Helmut Lange fiel die Einführung der sogenannten Jungschiedsrichter und die Einführung der Gespanne auf Kreisebene. Die Förderung junger Schiedsrichter und ihr Einsatz in den Leistungsklassen und dem damit verbundenen Aufstieg in den Bezirk und höher gehörte zu seinen Verdiensten. Helmut Lange hat sich immer für die Belange der Unparteiischen eingesetzt und stets für ihre Anerkennung auf dem Spielfeld geworben. 2007 wurde der langjährige Vorsitzende des Ältestenrates aufgrund seiner vielen Verdienste auch zum Ehrenmitglied von Preußen Hameln ernannt. Die Schiedsrichtervereinigung von Hameln-Pyrmont ernannte Lange zudem zu ihrem Ehrenvorsitzenden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?