weather-image
14°
Fußball: Paukenschlag beim TSV Nettelrede

Trainer Schwanz tritt zurück

HAMELN-PYRMONT. Der Paukenschlag kam völlig aus dem Nichts. Stefan Schwanz ist nicht mehr Trainer beim Fußball-Kreisligisten TSV Nettelrede.

veröffentlicht am 09.08.2018 um 14:07 Uhr

Nicht mehr Trainer beim TSV: Stefan Schwanz trat zurück. mo
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor allem gesundheitliche Gründe hätten den Ausschlag für seinen plötzlichen Rücktritt gegeben, so der Coach. „Es ist einfach schlecht gelaufen“, sagt dagegen TSV-Abteilungsleiter Frank Voges. Eine Trennung sei im Vorstand nie ein Thema gewesen. Das Problem: Nach dem Ende der vorigen Saison war Schwanz schwer erkrankt, konnte die Mannschaft nicht auf die neue Saison vorbereiten. Sein Co-Trainer Andreas Schmidt übernahm, unterstützt wurde er von Torsten Gaida. Dessen Training kam in der Mannschaft scheinbar so gut an, dass sie mit ihm weitermachen wollte.

„Wir sind dabei zu klären, wie es jetzt weitergeht“, sagt Voges. Ein Gespräch zwischen Mannschaft und Vorstand steht als Nächstes im Raum. Ob Gaida dann übernimmt, sei aber völlig offen. „Er ist noch im Urlaub“, so Voges. Beim Punktspiel-Auftakt am Sonntag (15 Uhr) in Lauenstein wird Schmidt zunächst das Team betreuen. jab/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare