weather-image
Auch Bendereit, Möller und Elias in Halvestorf im Gespräch

Torwart-Tausch – kommt Grincenko für Moniac?

Hameln. Der Posten zwischen den Pfosten am Piepenbusch ist ab dem Saisonende noch vakant. Oder doch nicht? Aber wer füllt denn nun die große Lücke, die Stammtorhüter Fabian Moniac beim Fußball-Bezirksligisten SSG Halvestorf hinterlässt? So wie es aussieht, deutet sich hier ein überraschender Torwart-Tausch an.

veröffentlicht am 24.04.2014 um 08:22 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_7107879_270_008_7107763_sp109_2404_5sp.jpg

Für Moniac, der künftig die Nummer eins beim designierten Landesliga-Aufsteiger SG 74 sein dürfte, kehrt Artjom Grincenko (25) vom Hamelner Nordstadtklub nach sechs Jahren an seine alte Wirkungsstätte zurück. „Wir haben mit vielen Torhütern gesprochen, Grincenko ist natürlich auch einer davon. Aber unterschrieben ist noch nichts. Mehr kann ich dazu im Moment nicht sagen“, wollte SSG-Spartenleiter Burkhard Büchler den Deal weder bestätigen noch dementieren. Dass der SG-Schlussmann aber am Saisonende definitiv seine Zelte an der Heinestraße abbrechen wird, hat er seinem jetzigen Verein bereits mitgeteilt. „Ja, wir wissen, dass er geht“, bestätigte Manager Thomas Thimm auf Anfrage.

Man muss nun allerdings kein Prophet sein, um zu erahnen, dass ein Engagement in Halvestorf für Artjom Grincenko sicherlich die sportlich interessanteste Alternative in seiner weiteren Torwartkarriere sein dürfte. Aber nicht nur auf der Linie hat der Klub vom Piepenbusch noch Personalbedarf, natürlich auch im Feld. Als Neuzugänge werden hier Mittelfeldmotor Roman Bendereit vom VfB Hemeringen, Timo Möller vom SV Nienstädt und Angreifer Marco Elias von FC Springe hoch gehandelt. „Das sind für uns alles sehr interessante Spieler, aber ich kann mich nur wiederholen. Perfekt ist noch gar nichts“, gibt Büchler den Stand der Dinge wieder. Bei der SSG zählt aber nicht nur die Zukunft, sondern vor allem auch noch die Gegenwart in der Bezirksliga. Und da gilt es für Trainer Thilo Klotz und seine Mannen darum, Platz zwei bis zum Saisonende zu verteidigen. Schließlich gibt es danach auf alle Fälle noch eine Relegationsrunde zur Landesliga. „Die würden wir gerne noch mitnehmen“, meint Büchler. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt