weather-image
11°
×

Torster vor Comeback

Hameln-Pyrmont. Die Mini-Krise ist vorbei. Nach den Derbysiegen in Börry und gegen Grohnde strotzen die Kreisligakicker der TSG Emmerthal wieder vor Selbstbewusstsein. „Vor drei Wochen wären wir wohl mit mulmigem Gefühl in den Ostkreis gereist“, gibt Interimscoach Matthias Koch zu. Doch jetzt rechnet er sich auch beim WTW, der auf den gesperrten Rotsünder Marc Ehlerding verzichten muss, was aus. Emmerthals Abwehr-Chef Roddy Quartey fällt aus, dafür ist Torsten Torster wieder dabei. Nach zwei sieglosen Spielen will der TSV Grohnde auch ohne Torjäger Christopher Thomas (Manöver) im Heimspiel gegen Rohden wieder dreifach punkten: „Dafür muss aber bei allen die Einstellung stimmen, denn in den Derbys gegen Latferde und Emmerthal haben wir gefühlt 95 Prozent aller Zweikämpfe verloren“, redet Grohndes Fußball-Chef Michael Klimasch Tacheles. „Nach der ärgerlichen und unnötigen Niederlage in Afferde“ fordert Königsfördes Coach Dirk Schumachers einen Heimsieg gegen Latferde. Nicht dabei ist der rotgesperrte Tugay Kirikci. Weiter spielen: Eimbeckhausen – Afferde (Sa., 16 Uhr), Tündern II – Salzhemmendorf, Lachem – Hemeringen, Börry – Hess. Oldendorf (So., 14 Uhr).

veröffentlicht am 26.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige