weather-image
14°
Hallenfußball: Aber Bückeburger A-Junioren beim 6:2 im Finale zu stark für Halvestorf

Torjäger-Kanone für Zurmühlen

HAMELN. Sie zauberten, kombinierten, dribbelten und trafen. Junioren-Fußball total war angesagt in der Hamelner Sporthalle West. Gleich drei Turniere um den „TR-Sport-Cup“ gingen dort unter der Regie der SSG Halvestorf und des TC Hameln über die Bühne. Und dabei kam jeder auf seine Kosten.

veröffentlicht am 18.12.2017 um 16:02 Uhr

André Zurmühlen (Halvestorf/Toptorschütze), VfL-Trainer und Sponsor Thorsten Rinne, Bjarne Struckmeier (bester Spieler) und Leon Großkelving (bester Torhüter) – beide Bückeburg. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir haben klasse Fußball gesehen und waren auch mit der Zuschauerresonanz sehr zufrieden. Wir planen eine Neuauflage im nächsten Jahr“, zog Halvestorfs Junioren-Chef Karsten Kallmeyer ein überaus positives Fazit.

Aber auch deshalb, weil sich der eigene Nachwuchs vor allem bei den A-Junioren bestens verkaufte. So wurde das Team um den Top-Torschützen André Zurmühlen (7) erst im Finale vom Niedersachsenligisten VfL Bückeburg gestoppt. Allerdings fiel die Niederlage gegen das Team von Trainer Thorsten Rinne, der auch gleichzeitig als Cup-Sponsor fungierte, mit 2:6 ziemlich deutlich aus. Die Dominanz der Bückeburger A-Junioren unterstreicht auch noch die Tatsache, dass mit Bjarne Struckmeier (bester Spieler) und Leon Großkelving (bester Torhüter) gleich zwei Spieler ausgezeichnet wurden. Dritter wurde hier der OSV Hannover vor Halvestorf II und Union Bad Pyrmont.

Bei den B-Junioren setzte sich Niedersachsenligist JFV Calenberger Land im Finale gegen Arminia Hannover deutlich mit 7:0 durch. Dritter wurde der JFV Bad Nenndorf, der mit Jan Luca Schuster auch den besten Torwart stellte. Torschütze vom Dienst war Riad Stubela (Calenberger Land).

Turniersieger der C-Junioren wurde der TSV Havelse nach einem 2:0-Erfolg im Endspiel gegen FT Braunschweig. Auf Platz drei landete der VfL Westercelle. Ausgezeichnet wurden hier Baris Alatas (TSV Havelse) als bester Torschütze und Adrian Bandura von FT Braunschweig als Top-Torhüter. Die heimischen Mannschaften spielen dagegen bei den B- und C-Junioren nur eine untergeordnete Rolle. ro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare