weather-image
15°

Fenske-Elf siegt 8:3 / Sechs Wehmann-Treffer gegen Klein Berkel / Rohden 3:0

Torfestival in Lachem! Aslan, Glaubitz und Co. rasieren die TSG Emmerthal

Fußball (kf/ako). Mann des Tages in der Kreisliga war Spielertrainer Michael Wehmann, der beim 7:2 des VfB Eimbeckhausen gegen Klein Berkel sechs Treffer erzielte. Im Spitzenspiel fegte der SV Lachem die TSG Emmerthal mit 8:3 vom Platz.

veröffentlicht am 21.08.2011 um 20:02 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:41 Uhr

Abgezogen: Daniel Pape vom TuS Rohden ist vor Markus Rogmann (Tündern II) am Ball.  Foto: nls

Börry – Aerzen 1:4 (1:1). Nach einer halben Stunde verwandelten die Gäste durch David Bernhardt einen Foulelfmeter. Ebenfalls durch einen Strafstoß glich Lennart Diekmann kurz vor der Pause aus. Nach dem Seitenwechsel machte Aerzen Ernst und mit einem lupenreinen Hattrick wurde Benno Reuke (53./59./80.) zum Mann des Tages. Sascha Kabisch verschoss in der 88. Spielminute einen Elfmeter für Börry.

Marienau – Hastenbeck 1:0 (0:0) In einem Spiel, das Marienau leicht dominierte, hatten die Zuschauer die Hoffnung schon aufgegeben, den Ball im Tor zappeln zu sehen. Vor allem deshalb, weil Marienau (75.) auch noch einen Elfmeter verschoss. Doch mit der Einwechslung von Michael Lönnecke zeigte SSG-Coach Günther Klauder ein glückliches Händchen. Der Stürmer stand nur eine Minute auf dem Platz, doch das reichte, um in der 93. Spielminute den späten Heimsieg perfekt zu machen.

Rohden – Tündern 3:0 (1:0)

Am Ende können sich die Tünderaner bei ihrem Keeper Frederik Quindt bedanken, dass die Niederlage nicht höher ausgefallen ist. Die Gastgeber kontrollierten die Partie von Beginn an und gingen auch folgerichtig durch Raphael Pasternak (27.) in Führung. In der zweiten Hälfte folgten mehrere Torchancen für Rohden, doch nur Matthias Cichocki (50.) und Thorsten Koppelmeier (83.) konnten dabei zwei Mal einnetzen.

Lachem – Emmerthal 8:3 (4:1). Im Spitzenspiel bot der SV Lachem den Zuschauern eine Gala-Vorstellung, erzielte Tore am Fließband und schickte die Emmerthaler schwer geschlagen nach Hause. Mit den Toren von Aslan (49./61./86.), Glaubitz (10./ 14./32.), Tyler (38.) und Schaper (64.) feierten die Hausherren ein wahres Schützenfest. Die drei Gegentreffer von Jermakovic (12./73.) und Bendes (54.) waren am Ende nur ein paar Schönheitsfehler.

Grohnde – Bisperode 0:3 (0:0). Ohne drei gesperrte Leistungsträger empfing Grohnde die Elf von Werner Brennecke. Diese konnte in der ersten Hälfte von den gegnerischen Ausfällen noch nicht profitieren. Erst nach der Pause platzte der Knoten und Manuel Ungermann (50.) brachte die Führung. Tim Grams (61.) und Yannick Wagner (86.) schossen den Sieg für Bisperode heraus.

Eimbeckhausen – Klein Berkel 7:2 (5:2). Das Spiel stand ganz klar im Zeichen der großen Wehmann-Show. Gleich sechsmal (20./22./29./ 36.43./83.) versenkte der Spielertrainer des VfB Eimbeckhausen den Ball im Netz der Gäste. Außerdem traf noch Schwanz (55.). Für Klein Berkel war Wölk zweimal (10./31.) erfolgreich.

Wallensen – Hemeringen 2:2 (1:0). Einen nicht mehr erwarteten Teilerfolg verbuchte Trainer Hassan Hamadi bei seinem Debüt auf der VfB-Bank. Mit zwei späten Treffern avancierte Vogler (80./90.) zum Helden und sicherte damit den ersten Saisonpunkt . Die Gastgeber hatten zuvor leichtfertig eine sichere Führung durch Knecht (14.) und Edeler (60.) aus der Hand gegeben. „Wir haben uns wieder einmal selbst um die Früchte gebracht“, ärgerte sich WTW-Spercher Schütte.

SG Hameln 74 – Afferde 7:0. Von der Pokalpleite in Lachem hatte sich die SG Hameln 74 bestens erholt. Mit einer starken Vorstellung meldete sich die Elf von Trainer Paul Bicknell zurück und ließ der Eintracht nicht den Hauch einer Chance. Der stark spielende Murat Ulus (20., 34.) und Felix Forche (22.) stellten schon nin Halbzeit eins die Zeichen auf Sieg. Erhan Yalcin (55.), Mike König (70.), Rik Balk (71.) und Daniel Schröder (82.) setzten das Toreschießen fort.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?