weather-image
19°

E-Junioren bejubeln 2:1-Triumph gegen Arminia Hannover

Tore am Fließband! Kapitän Bjarne führt Halvestorf zum Cup

Fußball (rhs/ro). Arjen Robben ist sein sportliches Vorbild. Und so gut wie der 27-jährige Bayernstürmer möchte auch Bjarne Hartmann, Kapitän der Halvestorfer E-Junioren, werden. Eine beeindruckende Kostprobe seiner Torgefährlichkeit lieferte der zehnjährige Stürmer jetzt beim 19. Neujahrsturnier der SSG in der Sporthalle West ab. Denn der Kreis-Auswahlspieler erzielte beim 5:1-Halbfinalsieg gegen BTS Neustadt Bremen nicht nur alle fünf Treffer für sein Team, sondern war auch beim 2:1-Finalsieg gegen Arminia Hannover nicht zu bremsen. 

veröffentlicht am 10.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

270_008_5127666_sp107_1101_4sp.jpg

Fußball (rhs/ro). Arjen Robben ist sein sportliches Vorbild. Und so gut wie der 27-jährige Bayernstürmer möchte auch Bjarne Hartmann, Kapitän der Halvestorfer E-Junioren, werden. Eine beeindruckende Kostprobe seiner Torgefährlichkeit lieferte der zehnjährige Stürmer jetzt beim 19. Neujahrsturnier der SSG in der Sporthalle West ab. Denn der Kreis-Auswahlspieler erzielte beim 5:1-Halbfinalsieg gegen BTS Neustadt Bremen nicht nur alle fünf Treffer für sein Team, sondern war auch beim 2:1-Finalsieg gegen Arminia Hannover nicht zu bremsen. Zweimal schlug der Kapitän auch hier zu, wurde mit neun Treffern Schützenkönig des E-Turnieres. „Heute lief es bei mir besonders gut“, jubelte der Fünftklässler der Realschule Hessisch Oldendorf, der bereits als Vierjähriger zum ersten Mal mit dem runden Leder in Berührung kam und schon bei den G-Junioren als „großes Talent“ eingestuft wurde. „Es ist schön, wenn man so torhungrige Spieler wie Bjarne hat“, freute sich Trainer Karsten Kallmeyer, dessen Team auch ungeschlagen die Kreisliga-Tabelle anführt. „Trifft Bjarne nicht, dann ist auch auf Luca Braehmer und Frederic Niere Verlass, die sich mit ihm blind verstehen.“ Das ist auch kein Wunder, gehören die drei doch zum Kader der von Dietmar Harland und Axel Lehnhoff trainierten Hameln-Pyrmonter Kreisauswahl. Bei der Siegerehrung war Bjarne „stolz wie Oskar“, als er von Turnierleiter Frank Nowak den Pokal bekam und ihn zusammen mit Keeper Lukas Bollwitte jubelnd in die Höhe streckte. Der Triumph von Gastgeber Halvestorf gegen überregionale Konkurrenz blieb übrigens der Einzige aus heimischer Sicht bei den Neujahrsturnieren in der Sporthalle West. Bei den F-Junioren gewann der FC Springe das Finale mit 2:1 gegen Pattensen und bei den D-Junioren hatte Germania Grasdorf mit 2:1 gegen den Stützpunkt Hameln-Pyrmont die Nase vorn.

Turniersieger der C-Junioren wurde der TSV Limmer mit einem 5:0-Sieg über Süntel-United. Hier wurde Noah Buchmeier (Süntel) als bester Torwart ausgezeichnet. André Zurmühlen (Stützpunkt) war der auffälligste Akteur bei den D-Junioren. Noah Brattkus (Torwart/Süntel) und Lyon Stange (TB Hilligsfeld/Spieler) wurden bei den F-Junioren ausgezeichnet. Das Kräftemessen der G-Junioren auf Kreisebene gewann Königsförde 1:0 gegen Aerzen.

Enge Ballführung: Der Halvestorfer Kapitän Bjarne Hartmann schoss die E-Junioren mit neun Toren zum Turniersieg.

Foto: rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt