weather-image
10°
×

Abstieg rückt nach 0:2 gegen HSC Hannover immer näher

Ticktack – Tünderns Uhr in der Landesliga läuft ab

Bezirk Hannover. Der Sturzflug der Schwalben in der Fußball-Landesliga scheint unaufhaltsam. Auch gegen den HSC Hannover sprang beim 0:2 wieder einmal nichts Zählbares heraus. Und damit wird es immer deutlicher: Ticktack, Tünderns Uhr läuft ab. Sollte nicht noch irgendwie ein Wunder aus dem grünen Tisch wachsen, rein sportlich gesehen hat die Abschiedstournee der Motzner-Elf durch die 6. Liga begonnen. Auch wenn die Rückkehr in die Bezirksliga theoretisch gesehen noch immer nicht offiziell ist. Aber was soll noch passieren in den letzten fünf Begegnungen? Der HSC Tündern gewann sein letztes Spiel am 1. November 2014 (4:1 gegen Schlusslicht SC Uchte) – eher unwahrscheinlich, das die Schwalben nun noch 15 Punkte einfahren und die gesamte Konkurrenz großzügig alles verliert.

veröffentlicht am 26.04.2015 um 12:57 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

Auch gegen Hannover hatten Ugur Aydin (9.) und Niklas Beckmann (12.) zwar gute Möglichkeiten, die Tore machten aber nur Martin Murawski (52.) und Dennis Tasche (71.). „Die Situation ist nach dem jetzigen Stand wohl aussichtslos“ schätzt HSC-Sprecher Karsten Leonhart die Lage ein.

HSC BW Tündern: Deppe, Garbe, Hau (65. Krug), Arndt, Kramer, Urich (65. Bloß), Gurgel, Fischer (72. Stapel), Junker, Beckmann, Aydin. ro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt