weather-image
16°

Lachem siegt 2:1 in Halvestorf / Wallensen trumpft in Ambergau auf

Terzioglus Traumtore

Bezirk Hannover. Zwei Traumtore von „Kunstschütze“ Mehmet Terzioglu (81./86.) bescherten Aufsteiger SV Lachem noch einen späten 2:1-Triumph im Derbv der Fußball-Bezirksliga bei der SSG Halvestorf. „Das hat uns richtig wehgetan“, musste SSG-Spartenleiter Burkhard Büchler zugeben. Unter dem Strich aber ein verdienter Sieg des Aufsteigers, der letztlich das engagiertere Team stellte. Halvestorf wirkte phasenweise lethargisch, erzielte aber dennoch durch Routinier Björn Bertram (31.) den Führungstreffer. Weitere Möglichkeiten blieben ungenutzt, auch Lachems Trainer Tarik Önelcin raufte sich mehrfach die Haare. Allein zweimal musste der Halvestorfer Bierwirth auf der Line retten. Im zweiten Durchgang erhöhte der SV Lachem dann den Druck und die SSG verlagerte sich auf Konter. Doch ohne Erfolg, denn die Tore machte nur noch einer: Mehmet Terzioglu. Er zog aus halblinker Position zweimal wuchtig ab und ließ Torhüter Grincenko mit zwei Sonntagsschüssen in den Winkel keine Abwehrchance. „Endlich der erste Auswärtssieg“, jubelte Öneclin.

veröffentlicht am 19.10.2014 um 19:30 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_7511198_sp208_2010_4sp.jpg

TSV Bisperode – Holzminden 5:3 (3:1). In einer hitzigen Partie führte der TSV bereits 3:0, dann kam der Schlendrian und plötzlich stand es 3:3. Matthias Stenke (73.) mit seinem dritten Elfmeter-Tor und Abas Jaber (90.) machten den Dreier aber noch perfekt. Die Führung von Stenke (6./13.) und Szymon Dera (32.) glichen Andre Broehland (45.), Calvin Kalsdorf (50.) und Ramon Schreiner (56.) aus. Rot gab es für Holzmindens Keeper Johan Augustin (71.) sowie zweimal Gelb-Rot für die Bisperoder Niebisch (74.) und Dera (84.)

Ambergau – Wallensen 1:2 (0:2). Es ist vollbracht. Den ersten Auswärtssieg der Saison verdiente sich der WTW Wallensen auch dank seiner tadellosen kämpferischen Einstellung. Nach einer 2:0-Führung durch Drazen Ivankovic (18.) und Oliver Silex (42.) wurde es im zweiten Durchgang aber noch einmal eng. Marc Ehlerding (65.) sah Gelb-Rot und Ambergau bekam zwangsläufig Oberwasser. Aber nur noch Liesler (76.) traf. In der hektischen Schlussphase gingen dann auch noch zwei Ambergauer vorzeitig duschen. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt