weather-image
28°

Tegtmeyers Tor reicht nicht – 1:2

Fußball (ro). 0:2 hinten – was sollte da für den HSC BW Tündern im Landesliga-Duell beim SV Ramlingen-Ehlershausen noch gehen? Alles schien gelaufen, doch plötzlich wurde es noch einmal richtig spannend. Tünderns Angreifer Robin Tegtmeyer markierte in der 74. Minute aus heiterem Himmel seinen 12. Saisontreffer und nährte damit schlagartig die Hoffnung des HSC auf einen Punkt.

veröffentlicht am 04.03.2012 um 19:47 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

Zurzeit in Topform: Tünderns Robin Tegtmeyer.  Foto: nls

Fußball (ro). 0:2 hinten – was sollte da für den HSC BW Tündern im Landesliga-Duell beim SV Ramlingen-Ehlershausen noch gehen? Alles schien gelaufen, doch plötzlich wurde es noch einmal richtig spannend. Tünderns Angreifer Robin Tegtmeyer markierte in der 74. Minute aus heiterem Himmel seinen 12. Saisontreffer und nährte damit schlagartig die Hoffnung des HSC auf einen Punkt. Doch Fortuna ließ sich trotz aller Bemühungen der Motzner-Elf nicht mehr erweichen und so blieb es am Ende bei der 1:2-Niederlage. „Wir hatten bei Standardsituationen Probleme“, musste Sprecher Karsten Leonhart notgedrungen feststellen. Beide Ramlinger Tore fielen so fast zwangsläufig nach Eckbällen. Zunächst traf Torjäger Manuel Brunne (39.), dann legte Cihan Korun (56.) nach. Während die druckvollen Gastgeber noch einige Möglichkeiten ungenutzt ließen, hatte Tündern bis auf Tegtmeyers Treffer allerdings kaum große Auftritte im Strafraum des SV Ramlingen.

Tündern: Kelle – Achilles, Köhler (83. Fischer), Hau, Gurgel – Bloß (74.Karl) Junker, Blum (65. Barnert), Piontek, Beckmann – Tegtmeyer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare