weather-image
27°
×

Tündern verlässt nach 4:2-Sieg gegen Stadthagen die Abstiegsplätze

Tegtmeyers tolle zwei Minuten

Tündern. „Damit haben wir ein deutliches Zeichen gesetzt“, freute sich Tünderns Pressesprecher Karsten Leonhard nach dem 4:2 (3:1)-Heimsieg der Schwalben im Landesliga-Duell gegen den FC Stadthagen. Nicht nur, weil seine Mannschaft drei Punkte einspielte, sondern auch, weil sich der HSC erst einmal von den Abstiegsplätzen verabschiedete.

veröffentlicht am 01.04.2013 um 18:13 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:41 Uhr

Den besseren Start auf dem Kunstrasen erwischten die Schaumburger. Schkurin (16.) traf zwar zum 0:1, rüttelte damit aber auch die Tünderaner wach. Erst glich Tim Piontek (31.) aus, dann sorgte Torjäger Robin Tegtmeyer für zwei tollen Minuten. Kurz vor der Pause (43./45.) schockte er den Aufsteiger mit seinem Doppelpack. In der zweiten Halbzeit erlaubten sich die Blau-Weißen zwar erneut eine kurze Schwächeperiode, doch die bescherte den Gästen diesmal keinen weiteren Torerfolg. Als Niklas Berndt kurz nach seiner Einwechslung zum 4:1 traf, kehrte bei Tündern die nötige Sicherheit ins Spiel zurück. Das 2:4 durch Maione, der vier Minuten vor dem Abpfiff einen Foulelfmeter verwandelte, war nicht mehr als Ergebniskorrektur.

Tündern: Kelle – Fischer, Arndt, Hackl, Gurgel, Blum (70. Engel), Junker, Stapel, Piontek (82. Maule), Wulfkuhle (65. Berndt), Tegtmeyer.

Torjäger Robin Tegtmeyer. nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige