weather-image
×

Tündern nur 2:2 / Auch Pyrmont spielt Remis

Tegtmeyers schnelle Tore kommen zu früh

Fußball (kf). Den erhofften Sprung an die Tabellenspitze musste der HSC BW Tündern erneut verschieben. Beim SV Nienstädt 09 reichte es für die Tünderaner nur zu einem 2:2 (1:2). Zur gleichen Zeit landete Spitzenreiter FC Eldagsen einen ungefährdeten 2:0-Erfolg beim SC Rinteln und baute die Führung gegenüber den Schwalben wieder auf zwei Punkte aus. Der HSC erwischte in Nienstädt einen Traumstart. Schon in der dritten Minute traf Robin Tegtmeyer zum 1:0. Das 2:0 ließ Tünderns Torjäger (21.) per Kopf folgen.

veröffentlicht am 08.05.2011 um 20:56 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

Doch die frühen Treffer warfen die 09er keinesfalls aus der Bahn. Schon sieben Minuten später schoss Syla seine Mannschaft mit dem 1:2 zurück ins Geschehen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Nienstädt den Druck und zeigte deutlich mehr Engagement als die Tünderaner. Logische Folge war der 2:2-Ausgleich, für den Maione in der 72. Minute sorgte.

Obwohl die Gastgeber Oberwasser bekamen, lagen die besseren Chancen weiterhin bei den Schwalben. Die größte ließ in der 87. Minute Tegtmeyer ungenutzt. Er scheiterte freistehend aus fünf Metern am glänzend reagierende 09-Keeper Bjarne Mügge. Pressesprecher Karsten Leonhard konnte mit der Punkteteilung zwar leben, doch so richtig zufrieden war er nicht: „Wir wurden mit einem Unentschieden bestraft, weil wir unsere guten Chancen nicht genutzt haben.“

Auch an der Pyrmonter Südstraße stand es am Ende nur 2:2 (0:0). Die Spielvereinigung hatte sich gegen den TV Jahn Leveste aber bestimmt mehr als die magere Punkteteilung ausgerechnet. Die 1:0-Führung, für die Steve Diener in der 59. Minute sorgte, hatte nicht lange Zeit Bestand. Altinova nutzte fünf Minuten später einen Strafstoß – Marcel Heetel hatte seinen Gegenspieler im Strafraum gefoult – zum Ausgleich. Nach dem 2:1 durch Robert Bogusz fiel der erneute Ausgleich noch schneller: Nur eine Minute später schlug es bereits zum 2:2 im Tor von Pyrmonts Keeper Stefan Schmidt ein. Dafür musste Leveste nicht einmal selbst sorgen. Torben Rihn drückte den Ball über die eigene Torlinie.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt