weather-image
23°

Tündern gewinnt 2:1 gegen Rühmkorb-Elf

Tegtmeyer zwingt den OSV in die Knie

Fußball (kf). Die Kampfbahn an der Ohsener Straße scheint der HSC BW Tündern wieder zu einem Bollwerk ausbauen zu wollen. Im Kellerduell gegen den OSV Hannover erledigte die Mannschaft von Trainer Siegfried Motzner die Aufgabe mit viel Einsatz, der am Ende mit einem 2:1 (1:1) gegen das Gästeteam von Coach Peter Rühmkorb belohnt wurde.

veröffentlicht am 26.08.2011 um 22:24 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:41 Uhr

Dabei sah es zu Beginn gar nicht aus, denn schon nach fünf Minuten brachte Mbengue die Oststädter mit 1:0 in Führung. Kein Schock, sondern eher ein Wachrüttler für die Tünderaner. Die ergriffen die Initiative und konnten bereits nach 14 Minuten durch Tim Piontek ausgleichen. Eine Ecke von Niklas Beckmann drückte er per Kopf über die Linie. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Der OSV kam erneut schwungvoll aus der Kabine, doch diesmal blieb das Gegentor für den HSC aus. Dafür zwang Robin Tegtmeyer (83.) mit einer tollen Einzelleistung zum 2:1 die Gäste in die Knie. Der OSV hatte danach außer Gelb-Rot für Zervas (88.) und Rot für Torwart Zwillus (90.) nichts mehr zu bieten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?