weather-image
12°
×

Gelingt Tündern in Mühlenfeld Überraschungscoup? / SSG hofft auf Sieg gegen Pattensen

Tegtmeyer strotzt vor Selbstvertrauen

Fußball (aro/ro). Wer Tünderns Trainer Siegfried Motzner kennt, der weiß, dass er eigentlich immer etwas zu mäkeln hat. Aber beim 3:1-Heimsieg gegen Ramlingen musste sich „Siggi“ bei seiner Halbzeitansprache schon etwas aus den Fingern saugen – denn im Grunde gab es ausnahmsweise mal nichts zu meckern. Seine Elf strotzte vor Selbstvertrauen und zeigte gegen den Oberliga-Absteiger das bisher beste Saisonspiel.

veröffentlicht am 16.09.2011 um 18:11 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 15:41 Uhr

Vorne wurden die Chancen von Robin Tegtmeyer, Tim Piontek und Patrick Blum eiskalt genutzt, hinten stand die von Yves Hackl und Robin Hau organisierte Abwehr über weite Strecken des Spiels sicher. Nur beim Gegentor von Manuel Brunne sah Sebastian Kelle, eigentlich ein Klasse-Keeper, alt aus. Aber selbst sein Torwart-Patzer konnte Motzners gute Laune nicht trüben, denn als Tabellen-9. ist Tündern trotz des schweren Saisonstarts mit sieben Punkten nach sechs Spieltagen wieder im Soll – im Gegensatz zur immer noch sieglosen SSG Halvestorf. Wenn die Motzner-Elf morgen (15 Uhr) in Mühlenfeld an die starke erste Hälfte des Ramlingen-Spiels anknüpfen kann, ist sogar gegen die heimstarke Rogalla-Elf etwas drin. Doch die Trauben hängen dort ziemlich hoch, denn bisher hat der Tabellen-4. alle seine Heimspiele gewonnen.

„Jeder sollte sich mal hinterfragen, ob er wirklich alles gibt“, spricht Halvestorfs Spartenleiter Burkard Büchler vor dem Heimspiel gegen Pattensen Klartext. Wenn die noch sieglose SSG heute (16 Uhr) nicht langsam die Kurve kriegt, leuchtet am Piepenbusch weiter die rote Laterne. Die Urlauber René Hau, Matthias Günzel und Josef Selensky sind wieder da. Torben Göldner ist verletzt, Anatoli Deck ist angeschlagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt