weather-image
12°
×

Tarek Önelcin springt beim SV Lachem ein

Lachem. Beim Bezirksligisten SV Lachem geht Trainer Muhammet Sen für drei Wochen in den Urlaub. Nach zwei Auftaktniederlage für Vereinschef Friedrich Hohmeyer eine Situation, die Probleme bereiten könnte. Um denen aus dem Weg zu gehen, fand Hohmeyer auf kurzem Wege eine schnelle Interimslösung. Für die nächsten drei Spiele kehrt Tarek Önelcin beim Aufsteiger zurück auf die Trainerbank.

veröffentlicht am 18.08.2014 um 15:27 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

Seine Rückkehr hatte Önelcin, der bis Mitte Juni noch den Kreisligisten TSG Emmerthal trainierte, gar nicht eingeplant. „Ich muss aus gesundheitlichen Gründen einfach kürzertreten, aber aufgrund unserer guten Beziehungen habe ich Friedrich Hohmeyer meine Zusage gegeben“, sagte der Coach. „Für drei Wochen mit zweimal in der Woche Training und das Punktspiel am Wochenende, mehr ist aber nicht drin.“ Doch wenn am Sonntag Lamspringe an den Haarweg kommt, hat Tarek Önelcin auch schon ein klares Ziel: „Da wollen wir die ersten drei Punkte holen.“kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt