weather-image
×

SVH muss zittern / Eintracht-Frauen Favorit

Tag der Entscheidung: Steigt Genge-Elf ab?

Fußball (aro/ako). Schaffen die Oberliga-Frauen des SV Hastenbeck den Klassenerhalt – oder nicht? Fest steht: Morgen ist der Tag der Entscheidung. Allerdings hat der SVH schlechte Karten. Das weiß auch Trainer Detlef Genge, denn seine Elf kann es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen. Selbst wenn man morgen (13 Uhr) das Heimspiel gegen Limmer gewinnen sollte, ist man auf fremde Schützenhilfe angewiesen. Denn der SV Hastenbeck (17 Punkte) steht auf einem Abstiegsplatz. Um das rettende Ufer noch zu erreichen, müsste entweder der TSV Renshausen (19 Punkte) beim Schlusslicht 1. FFC Hannover verlieren oder der SV Gifhorn (19 Punkte) gegen den SV Upen. Obwohl die Chancen gering sind, hat Genge noch Hoffnung: „Wir geben nicht auf!“

veröffentlicht am 13.05.2011 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

Auf dem Papier ist Landesligist Eintracht Hameln heute (16 Uhr) gegen Schlusslicht TuS Schwüblingsen klarer Favorit. „Wir dürfen aber den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen“, warnt Eintracht-Coach Markus Mende, dem mit Meike Becker-Bubat, Mara Bödeker und Linda Höde voraussichtlich drei Spielerinnen fehlen werden. Annika Hesse, Jaqueline Edeler und Katrin Suchta sind zwar angeschlagen, werden aber wohl spielen können. „Wir wollen noch ein paar Punkte sammeln“, sagt Mende, der Platz sechs im Visier hat.

Heute um 16 Uhr empfängt der bereits feststehende Bezirksliga-Meister SG Diedersen den Heesseler SV. Obwohl der Landesliga-Aufstieg bereits sicher ist, hat Coach Alexander Stamm noch nicht genug. Er will die Saison möglichst ungeschlagen beenden. Verzichten muss er heute auf Shirley Werhahn und Anka Brinkmann. Außerdem steht hinter dem Einsatz von Jennifer Motzner ein Fragezeichen. Der TSV Nettelrede trifft heute (16 Uhr) den MTV Derental. „Wir wollen den zweiten Platz verteidigen“, kündigt Trainerin Yvonne Frank an, die auf Stürmerin Maike Schwekendiek verzichten muss. Nach dem Rücktritt von Trainer Kai Steding will der FC Latferde, der morgen (11 Uhr) den VSV Hohenbostel empfängt, die Niederlagen-Serie stoppen: „Für die Moral wären drei Punkte immens wichtig“, sagt Spartenleiter Markus Heutmann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt