weather-image
16°

Fußball: Kreisligist TSG Emmerthal will Spitzenplatz verteidigen

Tabelle hängt an der Kabinentür

HAMELN-PYRMONT. Bei der TSG Emmerthal ließ der neue Trainer Stephan Meyer, wie in Insider-Kreisen erzählt wird, schon mal die aktuelle Tabelle der Fußball-Kreisliga im Großformat an die Kabinentür hängen. Denn von seinen Spielern kann sich kaum jemand daran erinnern, schon einmal auf dem Thron der 8. Liga gesessen zu haben.

veröffentlicht am 18.08.2017 um 16:47 Uhr

S. Meyer awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach zwei Spielen, sechs Punkten und 12:3 Toren ist es zwar nur eine Momentaufnahme, doch die kann durchaus für längere Zeit Bestand haben. Nämlich dann, wenn die TSG mit ihrem neuen Torjäger-Duo Andrei Vorrat und Manuel Capobianco (Sa., 16 Uhr) ihre Erfolgstour fortsetzt, mit einem Heimerfolg gegen den TSV Klein Berkel.
2. Kreisliga-Spieltag: TSV Bisperode – Tündern II (Sa., 14.30 Uhr), Aerzen II – WTW Wallensen (So., 13 Uhr), Bad Pyrmont II – BW Salzhemmendorf, SG Hameln 74 – VfB Hemeringen, FC Latferde – Eimbeckhausen, TSV Nettelrede – MTV Lauenstein (So., 15 Uhr)kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?