weather-image
16°

Sabine Thimm und Detlef Genge coachen Frauen-Oberligisten bis zum Saisonende

SV Hastenbeck: Yvonne Harms nicht mehr Spielertrainerin

Hastenbeck. Yvonne Harms ist nicht mehr Spielertrainerin des Frauen-Oberligisten SV Hastenbeck. Das bestätigte Hastenbecks Teammanagerin Sabine Thimm gegenüber der Dewezet.

veröffentlicht am 03.03.2013 um 11:46 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_5840077_sp766_2109_Harms_Yvonne_Hastenbeck.jpg

Hastenbeck. Yvonne Harms ist nicht mehr Spielertrainerin des Frauen-Oberligisten SV Hastenbeck. Das bestätigte Hastenbecks Teammanagerin Sabine Thimm gegenüber der Dewezet. "Yvonne muss studienbedingt kürzertreten und ist nur noch Spielerin", sagte Thimm, die bis zum Saisonende die Mannschaft gemeinsam mit Detlef Genge coachen wird, der am nächsten Sonntag beim Oberliga-Kellerduell in Gifhorn sein drittes Comeback auf der Hastenbecker Trainerbank geben wird. Und auch im Kader gibt es einige personelle Veränderungen: Während die Stdentinnen Maline Dahler und Ines Woltemate den SVH im Winter verlassen haben, kehrt Laila Feuerhake von Holstein Kiel eine ehemalige Spielerin an den Hastenbecker Reuteranger zurück. „Wir sind froh, dass wir mit Laila eine Topspielerin zurückbekommen haben. Sie ist sportlich und auch menschlich eine absolute Verstärkung für unser junges Team“, so Thimm.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?