weather-image
19°
×

Tickets, Gruppen, Livestream

Supercup 2020 - das solltet ihr wissen

HAMELN. Volle Ränge, super Stimmung, Emotionen pur: An diesem Wochenende wird die Hamelner Rattenfänger-Halle wieder zum Fußball-Tempel. Am Samstag spielen die besten Hallenfußball-Teams der Region um den Dewezet-Supercup. Bereits am Freitag läuft das Qualifikationsturnier. Hier gibt es die wichtigsten Infos im Überblick.

veröffentlicht am 24.01.2020 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 24.01.2020 um 17:20 Uhr

Wann wird gespielt?

Am Samstag, 25. Januar, in der Hamelner Rattenfängerhalle ab 15 Uhr.

Was kosten die Tickets?

Erwachsene zahlen 10 Euro an der Tageskasse, 8 Euro im Vorverkauf (Dewezet-Ticket-Shop). Jugendliche 5 Euro an der Tageskasse und 3 Euro im Vorverkauf. Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt.

Wie ist der Modus?

Zwölf Mannschaften gehen zunächst in vier Gruppen an den Start. Acht Teams davon kommen weiter und steigen danach in die K.-o.-Runde ein.

Wie lautet die Gruppeneinteilung?

  • BMW-Siekmann-Gruppe A: TSV Barsinghausen,HSC BW Tündern, Eintracht Afferde.
  • VGH-Gruppe B: SSG Halvestorf, Qualifikant I, SV Lachem-Haverbeck.
  • Sparkasse-Hameln-Weserbergland-Gruppe C: MTSV Aerzen, Bad Pyrmont, BW Salzhemmendorf.
  • Bessmann-Gruppe D:Germania Hagen, Qualifikant II, VfR Evesen.

Wann läuft das Qualifikationsturnier?

Am Freitag, 24. Januar, ab 17.30 Uhr spielen noch acht Mannschaften in der Rattenfängerhalle die letzten beiden Plätze für die Hauptrunde aus.

Gruppe A: MTV Lauenstein, TB Hilligsfeld, TSV Bisperode, SG Hameln 74.

Gruppe B: TSG Emmerthal, WTW Wallensen, FC Latferde, FC Preussen.

(Tickets 5 Euro an der Abendkasse).

Wie hoch sind die Preisgelder?

Das Turnier ist insgesamt mit 6000 Euro dotiert. Der Sieger erhält 1500 Euro, der Zweite noch 1250. Platz drei wird im Penaltyschießen ausgetragen. Dabei geht es dann um den vergoldeten 1000-Euro-Schuss, gesponsert von der Citi-Post. 500 Euro erhält zudem der Vierte.

Wo kann ich den Supercup noch sehen?

Wer es nicht in die Halle schafft, kann den Cup am Samstag ab 15 Uhr live aus verschiedenen Kameraperspektiven auf dem YouTube-Channel der Deister- und Weserzeitung erleben. 

Wer gewann bis jetzt den Cup?

Titelverteidiger ist Germania Hagen. Zuvor triumphierten der VfR Evesen (2018), FC Eldagsen (2017/16), TSV Bisperode (2015), SG Hameln 74 (2013/14), SSG Halvestorf (2011/12), HSC BW Tündern (2010) und Preußen Hameln (2008/2009).

Wer sind die Favoriten?

Als ranghöchster Klub ist Oberligist HSC BW Tündern ein ganz heißer Kandidat. Aber auch der SSG Halvestorf als bestem Team der Qualifikation, dem SV Lachem, der SpVgg. Bad Pyrmont, dem VfR Evesen und TSV Barsinghausen werden Chancen eingeräumt. Aber wie immer ist auch diesmal alles möglich.

Alle Infos rund um den Supercup: www.dewezet-supercup.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige