weather-image
×

Im Finale wartet dreimal der MTSV Aerzen / Zwischenbilanz der HKM

Sünteltal-Mädchen auf Meisterkurs?

Fußball (rhs). Emily, Fabienne, Anna, Celine und Annika träumen bereits vom Titel. Denn die fünf D-Mädchen der JSG Deister-Sünteltal stehen im Hallen-Kreismeisterschaftsfinale und müssen am 4. März in Afferde nur noch die drei Teams des MTSV Aerzen aus dem Weg räumen. Mehr Mannschaften waren hier nicht am Start.

veröffentlicht am 07.02.2012 um 15:23 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:21 Uhr

„Bereits zweimal haben wir mit den Hummetalern die Klingen gekreuzt und alle Spiele gewonnen“, so Trainerin Anne Eckhardt, die ihre Mädchen deshalb auch vorn erwartet. Zwar wird Aerzen III, bestehend fast nur aus F-Juniorinnen, ihrem Team den meisten Widerstand leisten, aber dennoch glaubt sie nicht, dass MTSV-Trainer Matthias Wunder hier ein Wunder vollbringt und ihr mit seinen ehrgeizigen Mädchen doch noch den Titel vor der Nase wegschnappt.

„Die drei bis vier Jahre Altersunterschied dürften für uns den Ausschlag geben“, ist sie sich sicher, will den Gegner aber nicht unterschätzen. Auch bei den Jungen steht bereits eine Finalrunde fest. Denn bei den 13- und 14-Jährigen trifft Salzhemmendorf auf den FC Preußen, TSV Klein Berkel II und SSG Halvestorf II. Das Quartett lag im Halbfinale punktemäßig dicht beisammen, sodass vermutlich die Tagesform über den Titel entscheiden wird.

Zwölf Teams sind vor dem Halbfinale noch bei den D-Junioren im Rennen. Davon haben im Viertelfinale die Gruppensieger BW Salzhemmendorf, JSG Emmerthal/Grohnde, Eintracht Afferde und JSG Großenwieden am meisten überzeugt. Eintracht Afferde, SSG Halvestorf und Deister-Süntel-United werden wohl bei den E-Junioren um den Titel spielen. Das Trio konnte bisher die Erwartungen vollauf erfüllen. Bei den 41 F-Junioren-Mannschaften steht noch das Viertelfinale aus, doch hat sich mit Klein Berkel, Eintracht Hameln, Eintracht Afferde und der SG 74 bereits ein starkes Quartett herauskristallisiert. Zwar ermitteln die G-Junioren ebenfalls ihren (inoffiziellen) Kreismeister, doch werden die Ergebnisse laut Obmann Werner Jorns intern geführt, weil der DFB keine Veröffentlichung zulässt. Sehr stark agiert in diesem Jahr der TB Hilligsfeld. Die von Michael Söchting trainierten Mini-Kicker haben als einzige noch eine blütenweiße Weste. Bei den B-Mädchen, die nur zwei Runden spielen, kommt es im Finale zu einem packenden Dreikampf zwischen der SG Bennigsen/Bredenbeck, dem HSC BW Tündern und dem SC Diedersen. Zwar hat der Gast aus der Region Hannover bisher die meisten Tore geschossen, aber die Spiele zwischen den Kontrahenten gingen nur hauchdünn aus, so dass alles offen ist. Bei den C-Mädchen sind die Fronten bereits klar abgesteckt. Alles andere als ein Sieg des Abonnementsmeisters HSC BW Tündern wäre eine Riesenüberraschung. Stärkste Widersacher sind hier die eigene zweite Mannschaft sowie die JSG Aerzen/Flegessen.

Sie sehen sich bei der Finalrunde in Afferde wieder: Anna Franke vom Titelfavoriten JSG Deister-Sünteltal im Laufduell mit Aerzens Franzi Knaus (rotes Trikot). Foto: rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt