weather-image
19°
Fußball: Hastenbecker 2:2 gegen Barum

Stolle und Jäger retten Punkt

HASTENBECK. Der Oberliga-Spitzenreiter scheint den Hastenbecker Fußball-Frauen zu liegen. Auch im Rückspiel konnte sich der MTV Barum nicht über einen Dreier freuen und musste sich nun am Reuteanger trotz einer 2:0-Führung noch mit einem 2:2 begnügen.

veröffentlicht am 23.04.2017 um 15:25 Uhr

270_0900_41572_sp2404_Hastenbeck.jpg
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ein gerechtes Ergebnis nach einer hochklassigen Partie“, fand SV-Managerin Sabine Thimm. Tatsächlich war Hastenbeck stets ein ebenbürtiger Gegner, leistete sich aber in der ersten Halbzeit zwei schwache Momente. Und die wurden durch Kira-Christin Kulaczewski (14./42.) auch gleich bitter bestraft. Für Bianca Lity und ihr Team aber noch längst kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Im Gegenteil. Hastenbeck kam hellwach und hoch motiviert aus der Halbzeitpause und setzte durch Alina Stolles (53.) Anschlusstreffer gleich ein Ausrufezeichen. Und als Torjägerin Kerstin Jäger (79.) auch noch der Ausgleich gelang, begann Barum leicht an zu schwimmen. „Wir waren dem dritten Tor dann näher“, stellte Sabine Thimm fest. Mehr ging dann aber doch nicht für den SVH.
SV Hastenbeck: Kilian – Kräft, Wehking, Rüscher, Piel, Alina Stolle, Lity, Datta, Schadeck – Jäger, Jana Stolle.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare