weather-image
×

Trainer Sven Brostedt zur Situation beim Frauen-Landesligisten

Steigt der ESV ab?

Sven Brostedt, in der Fußball-Landesliga läuft bis jetzt noch nicht viel. Nur ein Sieg schlägt für die ESV-Frauen nach dem Aufstieg zu Buche. Was sind die Gründe?

veröffentlicht am 03.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:21 Uhr

Ich möchte nichts beschönigen, aber bis auf die drei verdienten Niederlagen gegen Hildesheim, Hastenbeck und Schwüblingsen waren wir eigentlich immer auf Augenhöhe mit den Kontrahenten. Ein bisschen mehr Glück im Abschluss, ein Fehler weniger in der Defensive – und wir hätten vielleicht fünf oder sechs Punkte mehr. Und dann sähe die Welt ganz anders aus.

So aber stecken Sie und Ihre Mannschaft mittendrin im Abstiegskampf. Wie wollen Sie das Problem in der Rückserie ab März lösen?

Die Moral der Mannschaft ist intakt und wir werden in der Vorbereitung alles dafür tun, dass wir auf den Punkt topfit sind. Zum Auftakt haben wir gegen den TSV Havelse II gleich ein Schlüsselspiel. Sollten wir das gewinnen, sind wir wieder im Geschäft. Auch wenn es noch ein langer und schwieriger Weg ist, wir steigen nicht ab. Da bin ich mir sicher.

Konnten Sie Ihren Kader in der Winterpause noch einmal auf einigen Positionen verstärken?

Wenn man so will, ist Torhüterin Jaqueline Edeler quasi auch ein Neuzugang. Und zwar ein ganz wichtiger. Sie greift nach ihrer überstandenen schweren Knieverletzung wieder an und wird der Abwehr die nötige Stabilität verleihen. Auch in der Offensive hat sich einiges getan. Hier dürfte uns Aneta Woda aus Krakau sicherlich weiterhelfen. Sie hat bislang im Training einen guten Eindruck hinterlassen. Ansonsten plane ich mit dem bisherigen Personal.

Apropos Personal, wie sieht es denn bei Ihnen aus? Haben Sie Ihren Vertrag schon verlängert – oder nicht?

Das brauche ich nicht. Wir handhaben das beim ESV etwas anders. Wir arbeiten so lange zusammen weiter, bis eine Partei nicht mehr möchte. Das ist aber noch längst nicht der Fall.

Interview: Roland Giehr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt