weather-image

Diedersens Frauen in Sebbenhausen / Hastenbecker Kellerduell / Bezirksliga: Heimspiel für ESV

Stamm plant mit Freudenberg und Tinne

Hameln-Pyrmont. Weite Reisen scheinen den Fußball-Frauen des SC Diedersen in der Landesliga kaum Probleme zu bereiten. Schon am vergangenen Wochenende brachte die Mannschaft von Trainer Alexander Stamm drei Punkte aus dem Norden mit. In Lembruch fuhren sie einen 3:1-Sieg ein. Am Samstag (14 Uhr) dürfte die Aufgabe in Sebbenhausen-Balge zwar schwerer werden, doch Stamm ist optimistisch: „Wir peilen erneut drei Punkte an.“ Immerhin gab es schon im Hinspiel einen 2:0-Erfolg. Stamm muss wegen einiger Ausfälle umbauen, immerhin sind aber Denise Freudenberg und Maren Tinne wieder dabei.

veröffentlicht am 22.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6749129_sp712_2211_Freudenberg_fn.jpg

Ende einer Talfahrt heißt es beim SV Hastenbeck, denn für den zählt am Sonntag (11 Uhr) beim Schlusslicht Ahlten II nur ein Sieg. Sonst wird die Luft im Kampf um den Klassenerhalt für den ehemaligen Regionalligisten noch dünner. Mit Ahltens Reserve hat die Elf von Trainer Jens Günther auch noch eine Rechnung offen, denn die hatte in der Hinserie mit einem 2:1-Sieg ausgerechnet am Reuteranger ihr bislang einziges Erfolgserlebnis.

In der Bezirksliga dürfte Spitzenreiter Eintracht Hameln nach dem 1:0-Sieg im Topspiel gegen Nettelrede am Sonntag (11 Uhr) gegen den Vorletzten Lindhorst/Beckedorf wohl keine Probleme bekommen. Doch Trainer Sven Brostedt warnt: „Im Hinspiel haben wir nur mit Mühe in letzter Minute drei Punkte entführen können.“

Drei Punkte hat der TSV Nettelrede eingeplant, der (Sa., 15 Uhr) bei Heinde/Wesseln aufläuft. Inter Holzhausen will sich im letzten Spiel vor der Winterpause mit einem Heimsieg gegen Hohenbostel (So., 12 Uhr) Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt