weather-image
22°

Fußball: Tünderns Frauen treten in Braunschweig nicht an / Hastenbecker 1:3

Stamm geht das Personal aus

HAMELN-PYRMONT. Sportlicher Tiefpunkt für Oberliga-Schlusslicht HSC BW Tündern. Mangels Personal konnte Trainer Alexander Stamm mit seinen Frauen bei Eintracht Braunschweig nicht antreten und kassiert dafür nun eine 0:5-Niederlage am grünen Tisch.

veröffentlicht am 07.04.2019 um 13:47 Uhr
aktualisiert am 07.04.2019 um 15:40 Uhr

Trainer Alexander Stamm. nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ich hatte nur neun gesunde Spielerinnen zur Verfügung. Da machte es wirklich keinen Sinn, sich in Braunschweig abschießen zu lassen. Ich habe schließlich auch eine Fürsorgepflicht gegenüber meiner Mannschaft“, erklärt der Coach die Situation. Er hofft nun, dass sich sein Kader in der nun folgenden vierwöchigen Spielpause wieder entsprechend auffüllt und er in der Restserie noch ein paar positive Akzente setzen kann .Nichts zu erben gab es auch für den Tabellendritten SV Hastenbeck, der sich Gastgeber Sparta Göttingen mit 1:3 (0:1) geschlagen geben musste. Auch Trainerin Bianca Lity hatte diesmal nicht die volle Auswahl beim Personal und musste deshalb improvisieren. Zu allem Übel traf Pauline Lorenz (62.) zum zwischenzeitlichen 0:3 auch noch ins eigene Netz. Zuvor waren bereits Vanessa Wauker (22.) und Juliane Schuh

(53.) für Göttingen zweimal erfolgreich. Ein strammer Distanzschuss von Celine Keune (63.) sorgte noch für etwas Ergebniskosmetik. Mehr war allerdings nicht drin für den SV Hastenbeck, der diesmal im Angriff keine Durchschlagskraft besaß. Am 20. April geht es weiter: Dann kommt Renshausen an den Reuteranger.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?