weather-image
15°
×

Eldagsen, Halvestorf und Preußen 07 beim TBH-Cup weiter

SSG-Coach Fehrmann: „Das Endspiel ist Pflicht“

Hameln-Pyrmont. Die Qualifikation für den Dewezet-Supercup läuft. Freitagabend lösten in der Vorrundengruppe A des Hilligsfelder TBH-Cups die Bezirksligisten FC Eldagsen (1./ 15 Pkt.) und SSG Halvestorf (2./12 Pkt.) sowie der FC Preußen Hameln 07 (3./9 Pkt.) aus der 2. Kreisklasse die ersten drei Zwischenrunden-Tickets. Die Preußen kegelten mit einem 2:1-Sieg den Kreisligisten VfB Hemeringen (4./6 Pkt.) aus dem Turnier. Auch Inter Holzhausen (5./3 Pkt.) und die SG Flegessen (6./0 Pkt.) mussten nach der Vorrunde die Segel streichen.

veröffentlicht am 19.12.2014 um 22:09 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:21 Uhr

Sein Comeback auf der Halvestorfer Trainerbank feierte der neue SSG-Coach Ralf Fehrmann, der beim TBH-Cup das Finale fest im Visier hat: „Wir kicken hier nicht just for fun. Das habe ich meinen Jungs klargemacht. Das Endspiel ist für uns Pflicht!“ Nicht mehr zum Halvestorfer Kader gehört Roman Bendereit, der beim TBH-Cup schon das Trikot des VfB Hemeringen trug. Mit Patrick Klemme und Malte Magerkurth vom TC Hameln hat der VfB übrigens zwei weitere Winter-Neuzugänge in petto. Die Vorrunde des TBH-Cups wird Samstag ab 12 Uhr fortgesetzt. Sonntag geht es ab 11.30 Uhr weiter. Samstag (13 Uhr) startet in Aerzen mit dem Citipost-Cup das zweite Supercup-Qualifikationsturnier. Hier zählt das Bezirksliga-Quartett MTSV Aerzen, SSG Halvestorf, WTW Wallensen und TSV Barsinghausen zum Favoritenkreis. Das Turnier wird am Sonntag ab 14 Uhr mit der Zwischen- und Endrunde fortgesetzt. aro

2 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige