weather-image
15°
×

Sparkassen-Cup: Halvestorf und Degersen triumphieren

Fußball (jab). Am Donnerstag haben sie hart trainiert, am Freitag und Sonnabend hatten sie Testspiele – gestern waren die Kreisliga-Kicker des VfB Eimbeckhausen dann mit ihren Kräften am Ende. Das Kreis-Endspiel ihres eigenen Sparkassen-Cups verloren sie deutlich mit 1:5 (0:2) gegen den SV Degersen. Im Bezirks-Finale setzte sich anschließend die SSG Halvestorf nach Elfmeterschießen mit 6:4 (2:2, 1:1) gegen den HSC BW Tündern.

veröffentlicht am 16.07.2012 um 00:02 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:21 Uhr

Eimbeckhausen hatte nicht den Hauch einer Chance gegen Bezirksliga-Aufsteiger Degersen, der durch einen Doppelschlag von Marcel Schult (21.) und Pedro Diaz-Garcia (25.) zur Pause 2:0 führte. Die Degerser kombinierten sich mit Tempo durchs Mittelfeld, während es der VfB meistens mit langen Bällen in die Spitze versuchte – die selten ankamen. Jan-Lauritz Größ (57.), Steffen Hartje (60./ Foulelfmeter) und Hakan Hot (72./ Foulelfmeter) trafen nach der Pause. Eimbeckhausens Ehrentreffer erzielte Spielertrainer Michael Wehmann, als ihm SVD-Keeper Marco die Michele den Ball beim Abstoß genau in den Fuß spielte. „Degersen war besser, schneller und ballsicherer“, gab Wehmann zu. Das Spiel um den dritten Platz des Kreis-Cups war am Sonnabend ausgefallen – Rodenberg hatte eine knappe Stunde vor dem geplanten Anpfiff gegen die TuSpo Bad Münder abgesagt.

Im Bezirksfinale trafen Kramer und Tegtmeier für Tündern, Vorrat und Schimanski für Halvestorf. Die SSG hatte im Elfmeterschießen die besseren Nerven und gewann 4:2. Das Spiel um Platz 3 gewann die SpVgg Bad Pyrmont mit 4:3 (1:1) gegen die SG Hameln 74. Tore: Pape, Tyler, Boztüy und Gerigk für Pyrmont, Hilker und König (2) für die SG 74.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige