weather-image
23°

Nur noch vier freie Startplätze für den Dewezet-Supercup

Spannung pur! Beim Scap-Cup fällt Sonntag die Entscheidung

Fußball (aro). Wer qualifiziert sich für den 5. Dewezet-Supercup? Mit der SSG Halvestorf (45 Pkt.), SG Hameln 74 (36), dem MTSV Aerzen, der TSG Emmerthal (beide 30), dem FC Latferde und Blau-Weiß Tündern (beide 29) haben sechs Teams ihre Tickets für das Top-10-Turnier in der Hamelner Rattenfängerhalle schon sicher.

veröffentlicht am 20.01.2012 um 16:39 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr

270_008_5159478_sp375_2101_3sp.jpg

Was die restlichen Startplätze angeht, ist der Scap-Cup (Samstag, ab 13.30 Uhr) in Klein Berkel als letztes von insgesamt acht Qualifikationsturnieren das Zünglein an der Waage. Weil es beim Scap-Cup der SSG Halvestorf bis zu 15 Punkte gibt, dürfen sich noch einige Teams Hoffnungen machen. Die besten Karten haben zwar momentan die SpVgg. Bad Pyrmont (21), TSV Grohnde (20), WTW Wallensen (19) und der SSV Königsförde (16), aber auch Eintracht Afferde (15), TSV Bisperode (13), VfB Hemeringen und TuS Rohden (beide 12) können in der Tabelle noch Boden gutmachen, wenn sie beim Scap-Cup die Zwischenrunde am Sonntag (ab 12 Uhr) erreichen.

Für Turnierorganisator Jörg Schmidt ist Spannung garantiert: „Für einige Teams ist es die letzte Gelegenheit, sich für den Supercup zu qualifizieren, daher erwartet uns sicherlich ein spannendes Turnier.“ Aber auch wenn es beim Scap-Cup für die Teams um viel geht, „sollte Fair Play immer an erster Stelle stehen“. Der Hauptsponsor, das Sport Center am Posthof, hat laut Schmidt Prämien im Wert von über 2200 Euro zur Verfügung gestellt – unter anderem einen kompletten Trikotsatz.

Übrigens: Sollten am Sonntag in der Supercup-Quali zwei Teams auf Platz zehn punktgleich sein, zählt erst das beste, dann das zweitbeste Turnierergebnis der Qualifikation. Sollte auch das identisch sein, entscheidet im Rahmen der Supercup-Auslosung (Montag, 18.30 Uhr, Dewezet-Café) das Los.

Harter Zweikampf: Tünderns Torjäger Robin Tegtmeyer (Mitte) wird von Halvestorfs Keeper Fabian Moniac und Eugen Fabrizius gestoppt.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?