weather-image
32°
×

B-Junioren gegen Grasdorf unter Druck / Hamadi wird Wiebe-Nachfolger

Spannung im Abstiegskampf: Tündern muss noch zittern

Tündern. Im Schlussspurt der Landesliga-Saison ist Spannung garantiert. Obwohl die B-Junioren von Blau-Weiß Tündern aktuell auf einem Nicht-Abstiegsplatz (10.) stehen, ist der Klassenerhalt noch nicht sicher. Mit bangem Blick müssen die „Schwalben“ vor allem auf die Absteiger in der Niedersachsenliga schauen. Sollte der abstiegsbedrohte HSC Hannover den Gang in die Landesliga antreten müssen, würde der zehnte Rang ebenfalls zum Abstiegsplatz werden.

veröffentlicht am 12.06.2014 um 13:14 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:21 Uhr

Im Nachholspiel gegen Bückeburg hätte das Team von Trainer Arthur Wiebe am Mittwoch dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher kommen können. Doch diese Chance verpassten Kapitän Kris-Lennart Müller und Co. durch eine 0:1-Niederlage.

Somit kommt es im letzten Heimspiel gegen Germania Grasdorf am Samstag (16 Uhr) zum Showdown im Abstiegskampf. Um sicher gerettet zu sein, muss ein Sieg gegen den Tabellenfünften her. Bei einer Niederlage müssten die Tünderaner darauf hoffen, dass auch der punktgleiche SC Langenhagen verliert. Denn dann würde der direkte Vergleich entscheiden – und den konnten die Wiebe-Elf für sich entscheiden.

Schon vor dem Saisonfinale steht fest, dass Arthur Wiebe die B-Junioren als Trainer aus zeitlichen Gründen verlassen wird. Sein Nachfolger wird Hassan Hamadi, der aktuell noch Tünderns A-Junioren coacht, deren Landesliga-Abstieg schon besiegelt ist. mo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige